Mentale Blockaden

Kennen Sie solche Aussagen: „Ich fühl mich total blockiert – da geht gar nichts mehr!“ oder „Ich hab voll den Blackout. Es ist alles weg!“ oder „Man, da hatte ich wohl ein Brett vorm Kopf!“ oder „Vor lauter Hemmungen/Angst hab ich gar nichts mehr auf die Reihe gekriegt!“

Es passiert durchaus öfters, dass wir irgendwie blockiert sind und manchmal selbst einfache Sachen nicht bewältigen können. Manchmal sind es die berühmten „Aussetzer“, oft aber auch Zweifel, Ängste oder ein negatives Selbstbild, – eine innere Stimme, die sagt: “ Das schaffst Du eh nicht. Komm vergiss es. Andere können es besser. Warum sollst gerade Du den tollen Job kriegen oder den tollen Typen? Und so weiter….“

Es sind geistige Blockaden, – Blockaden, die eine innere Realität und somit die eigene Wahrnehmung widerspiegeln. Sie entsprechen aber in der Regel nicht der äußeren Realität, der Wirklichkeit. So vehindern sie, was eigentlich möglich und machbar wäre, – mit negativen Folgen für uns. Chancen werden so oft nicht wahrgenommen, Erfolg bleibt aus und wir ärgern uns über uns selbst. Hätten wir mal lieber, aber wir haben ja nicht.

Die Ursachen von Blockaden liegen aber nicht nur in uns selbst, sondern sie werden auch von außen suggeriert. Dies geschieht insbesondere in der Kindheit. „Du darfst dies oder das nicht. Du kannst das nicht. So kannst Du doch nicht rumlaufen. Du kannst das noch nicht verstehen. Dafür bist Du einfach zu dumm. Man macht das nicht. Wenn Du das machst, wird etwas ganz Schlimmes passieren. Und so weiter.“ Das waren jetzt noch die eher harmlosen Suggestionen, die man als Kind aufnimmt und für Realität hält. Die Suggestionen aus der Kindheit wirken als Glaubenssätze auch noch im Erwachsenenalter und beeinflussen negativ das eigene Leben.

Negative Glaubenssätze, unnötige Hemmungen, Ängste oder ein negatives, verzerrtes Selbstbild braucht wirklich kein Mensch. Sie bereichern uns nicht, – im Gegenteil sie rauben uns wertvolle Energie und belasten uns nur.

Unter Hypnose lassen sich ihre Wurzeln aufdecken, die oft in der Kindheit zu finden sind. Wenn einem bewusst wird, dass beispielsweise die Mutter früher gesagt hat „Du bist zu dumm, Du kannst das nicht.“ und man das als Erwachsener immer noch glaubt und vor sich hinbetet, dann kann das ein befreiender Moment sein. Man versteht, dass das nie der Wahrheit entsprach und schon gar keine Gültigkeit für sich selbst als Erwachsener hat.

Unter Hypnose besteht auch die Möglichkeit solche Blockaden entweder aufzulösen oder ins Positive zu transformieren oder auf gesundes Maß zu schrumpfen. Beispielsweise haben Ängste ja ursprünglich einen positiven Nutzen, da sie in gefährlichen Momenten Energiereserven mobilisieren, die die Flucht oder den Überlebenskampf ermöglichen. Nur wenn die Ängste über ihre natürliche Funktion hinauswachsen und überall Gefahr signalisieren, dann werden sie negativ und blockierend. Dann kann man sie „zurechtstutzen“, so dass sie ihrer ursprünglichen Aufgabe wieder gerecht werden.

Eine negative innere Stimme lässt sich in eine positive konstruktive Stimme transformieren. Anstelle von „Du kannst das nicht!“ sagt sie dann „Du kannst es schaffen!“. Eine positive Intuition kann einem Sicherheit und Glauben an sich selbst schenken. Mit Hypnose ist sehr viel möglich.

Lösen Sie sich von Ihren Blockaden. Befreien Sie sich und öffnen Sie sich für die Chancen im Leben, für das Gute und für das Glück. Ich unterstütze Sie gerne.

 

, , , , , , , , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: