Beiträge getaggt mit Atmung

Das Herz des Pranayama – 2 Tage Seminar

Prana ist der indische Begriff für Lebensenergie. Lebensenergie ist auch als Od, Chi oder Qi bekannt. Der Name Lebensenergie deutet schon darauf hin, dass es sich um eine universale Energieform handelt, die die Basis allen Lebens bildet. Viele traditionelle Heiltechniken arbeiten mit der Übertragung und dem Ausgleich von Lebensenergie im Körper. Die indischen Yogis haben ein ganzes System von Atemtechniken entwickelt, mit denen man seinen Energiefluss regulieren und bewusst steuern kann. Pranayama dient dabei einer Vielzahl unterschiedlicher Zwecke innerhalb der spirituellen Ausbildung.

Neben den äußeren körperorientierten Pranayamatechniken existieren die speziellen Techniken der inneren Lehren, die rein energetischer Natur sind. Dieser höheren Schule des Pranayama werden wir uns in unserem Workshop widmen. Die Lehren sind universell und können daher in jede spirituelle Tradition integriert werden.

Im Workshop geht es um die direkte Beherrschung der Lebensenergie für alle Anwendungsmöglichkeiten im eigenen Körper, für andere Lebewesen, Objekte oder Räume.

Wir werden folgende Themen theoretisch und praktisch bearbeiten:

  • Was ist Lebensenergie?
  • Lebensenergie wahrnehmen
  • Der Mensch als Energiesystem
  • Der Mensch als ein selbst-regulierendes System
  • Selbstheilungskräfte aktivieren
  • Gesundheit und Immunsystem stärken
  • Gezielt Körperteile und Organe vitalisieren
  • Nahrung und Getränke energetisieren
  • Kranke und verbrauchte Energien ausscheiden
  • Energiepegel und Leistungsfähigkeit erhöhen
  • Charisma steigern und erfolgreicher werden
  • Wünsche leichter manifestieren
  • Die Gesetze des Biomagnetismus
  • Energieprogrammierung
  • uvm…

Vorkenntnisse werden nicht erwartet. Die Einweihung in die energetische Form des Pranayama findet durch geführte Meditationen und Übungen statt, so dass jeder eigene Erfahrungen mit der Lebensenergie-Atmung machen wird. Für die Übungen brauchen wir nur einen Stuhl. Wer lieber seine persönliche Meditationshaltung einnehmen möchte, möchte bitte entsprechende Kissen oder Decken mitbringen.

Zusätzlich kann jeder einen kleinen Gegenstand mitbringen, den wir dann mit Lebensenergie laden und programmieren werden. Er kann dann als Talisman genutzt werden.

Der Workshop dauert zwei Tage und kostet inklusive Mehrwertsteuer 290 Euro. Aktuelle Termine und Ort finden Sie weiter unten und im Veranstaltungskalender.

Bitte melden Sie sich schriftlich per Email bei mir an. Weitere Informationen erhalten Sie dann direkt zugeschickt.

Bitte beachten Sie auch die AGBs.

Termine 2014:

  • 05. – 06.07. im Raum Münster
  • 02. – 03.08. im Raum Stuttgart
  • 06. – 07.09.  im Raum Bochum
  • 11. – 12.10. im Raum Berlin
  • 08. – 09.11. im Raum München
  • 13. – 14.12. im Raum Würzburg
Werbeanzeigen

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Entspannt Achterbahn fahren

Bestimmt kennen Sie das: Sie sitzen in der Achterbahn, vielleicht auf einer Kirmes oder im Freizeitpark und überlegen, was Sie als erstes machen könnten – schreien, festhalten, verkrampfen oder das Essen von gerade wieder freisetzen. Der Mageninhalt weiß nicht so recht, wo er hin soll. Die Fliehkräfte pressen einen in den Sitz. Blaue Flecken und Schmerzen sind gratis. Hoffentlich reichen noch die eigenen Kräfte, um nicht herausgeschleudert zu werden. Spätestens jetzt weiß man, warum man ins Fitnesscenter gehen sollte. Nach dem Schleudergang mit gefühlter zehnfacher Erdbeschleunigung kommt man desorientiert mit Schmerzen wieder raus. Das Gehirn ist auch nicht mehr da, wo es eigentlich sein sollte. Nach einer halben Stunde geht es wieder, – falls man nicht zwischendurch wieder auf einem der zahllosen Foltergeräte war.

Wußten Sie, dass man tatsächlich auch ganz entspannt Achterbahn fahren kann? Nein? Wollen Sie das Geheimnis kennenlernen?

Ich verrate es Ihnen. Es ist ganz einfach.

Stellen Sie sich einmal vor, Sie sitzen in der Achterbahn. Sie sind gerade erst eingestiegen. Nun machen Sie sich bewusst locker, entkrampfen sich und atmen tief durch. Sie wissen genau, dass Ihnen nichts passieren kann. Dem TÜV sei Dank! Ihr Körper ist in den nächsten drei Minuten verschiedenen Kräften ausgesetzt, die an ihm herumzerren. Nun, diesen Kräften müssen Sie sich entgegenstellen. Ganz locker spannen Sie jeweils nur die Muskeln an, die Sie gerade brauchen. Und die ganze Zeit über achten Sie auf eine natürliche, gleichmäßige Atmung. Und so können Sie die wilde Achterbahn ganz entspannt genießen.

Erstaunlich, nicht wahr? Aber es funktioniert tatsächlich, – auch im Freefalltower, der ja nur ein etwas schnellerer Aufzug ist und in allen anderen Schleudertrauma-Attraktionen. Probieren Sie es einfach selber aus!

Vielleicht fragen Sie sich, warum ich Ihnen solche Tipps gebe. Als Hypno-Coach berate ich Sie natürlich auch gerne für eine erfolgreiche Bewältigung von Kirmesbesuchen. Aber Sie kennen mich ja, – ich will noch auf etwas anderes hinaus.

Tatsächlich ist das ganze Leben wie eine Achterbahn. Man sitzt in einem Waggon, weiß nicht so Recht, was man da macht oder wie man da reingekommen ist und dann geht die Fahrt schon los – mit all ihren Höhen und Tiefen, mit gefährlichen Kurven, steilen Abfahrten und langen Aufstiegen. Und man muss ständig darauf achten, dass man nicht rausfliegt, dass man bestmöglich überlebt.

Das Leben kann einem schon Angst machen, Schmerzen bereiten und der eine oder andere blaue Fleck ist inklusive. Aber irgendwie überlebt man das Leben mit all seinen Schreckensmomenten doch und die Fahr geht weiter. Immer weiter.

Nun stellen Sie sich einmal vor, Sie würden viel entspannter in die „schrecklichen“ Situationen des Lebens gehen, tief durchatmen, gleichmäßig atmen und die Spannung genießen anstatt sich zu ängstigen, zu verkrampfen und den Weltuntergang vor Augen zu haben.

Wäre da das Leben nicht gleich viel leichter für Sie? Viel angenehmer?

Und nun denken Sie einmal an schreckliche Situationen in Ihrem Leben zurück. Waren Sie wirklich so schlimm, wie Sie sich sie ausgemalt und vorgestellt hatten?

Viele Situationen erscheinen in unserer Wahrnehmung schrecklicher, angsteinflößender und „vernichtender“ als sie neutral betrachtet tatsächlich sind. Es ist unsere Wahrnehmung. Wir können Dinge auch bewuss anders wahrnehmen und so mit ihnen leichter, entspannter umgehen. Wie die Achterbahn auf der Kirmes. Wahrscheinlich ist es sicherer Achterbahn zu fahren als mit dem eigenen Auto. Denken Sie einmal darüber nach.

Wenn Sie unangenehmen Situationen im Leben begegnen, dann halten Sie einen Moment inne und überlegen, ob Ihre Ängste, Ihre Wahrnehmung wirklich der Realität entsprechen. Atmen Sie tief durch. Achten Sie die ganze Zeit auf eine gleichmäßige Atmung, entspannen Sie sich, bleiben Sie in einer lockeren Aufmerksamkeit und Sie werden sehen, wie elegant und erfolgreich Sie Ihre unangenehme Situation meistern werden, – ganz ohne der erwarteten Stress. Vielleicht entpuppt ich die Situation sogar als nett, positiv, u. a. weil Sie einfach auch nett und positiv wirken und so zu der Entspannung der anderen beitragen. Denken Sie einmal darüber nach.

Sie haben Ihr Leben mehr in der Hand als Sie vielleicht denken! Versetzten Sie sich zuerst selbst in eine positive Stimmung und stecken Sie andere damit an!

Seien Sie nicht Opfer. Seien Sie Täter im positiven Sinne. Ein Lächeln ist hochgradig ansteckend und öffnet sämtliche Türen. Es ist wie die Sonne an einem verregneten Tag. Lassen Sie sie aufgehen!

Machen Sie einfach das Beste aus Ihrem Leben, – ganz entspannt und mit einem Lächeln im Gesicht!

 

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Kleine Übung gegen Stress und für neue Energie

Die meisten von uns sitzen den ganzen Tag im Büro und arbeiten am PC. Das locker acht Stunden pro Tag und fünf Tage die Woche. Da wird es sehr eng mit einem echten Ausgleich, um Stress wirklich abzubauen und die Batterien neu zu laden. Wären wir Menschen mit Displays ausgestattet oder mit unseren Smartphones verdrahtet, dann käme ständig die Meldung „Warning! Warning! Your battery is empty. Please recharge NOW!“ Nur dummerweise gibt es für uns keine Steckdose zum aufladen.

Neben dem vollen Programm, was man alles machen sollte (Sport, gesunde Ernährung, Freizeit, Natur, etc.) gibt es auch eine nette kleine Übung, die einen innerhalb von wenigen Minuten reanimiert und die Gehirnzellen mit frischer Energie versorgt. Die Übung ist ganz einfach. Aus juristischen Gründen verweise ich aber auf Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie gesundheitliche Fragen oder Bedenken haben. Sie tragen schließlich die Verantwortung für Ihre Krankheiten und Ihre Gesundheit.

Was muss ich tun?

Gehen Sie an´s offene Fenster oder noch besser an die frische Luft. Stellen Sie sich gerade hin, Füße schulterbreit, Arme an den Seiten, Augen geradeaus. Nun konzentrieren Sie sich auf Ihre Atmung. Atmen Sie ganz natürlich und tief mit Ihrem Bauch durch die Nase ein, halten den Atem kurz und dann atmen Sie durch den Mund wieder aus. Nun nehmen Sie Ihre Arme hinzu. Beim Einatmen heben Sie die Arme seitlich bis auf Schulterhöhe und beim Ausatmen lassen Sie sie wieder sinken. Das Heben der Arme erleichtert das Einatmen. Die Lunge kann sich so schön mit viel frischer Luft füllen. Also noch mal zur Wiederholung: Natürlich tief durch die Nase einatmen, dabei die Arme mit hochnehmen, halten und dann durch den Mund ausatmen und dabei die Arme sinken lassen. Diese bewusste und tiefe Atmung wiederholen Sie mindestens sieben Mal, so wie Sie es brauchen und wie es Ihnen gut tut. Fertig. Die Übung können Sie mehrmals pro Tag machen.

Was steckt dahinter?

Die Büroluft ist meistens mit Kohlendioxid und allen möglichen Ausdünstungen von Druckern, PCs, Möbeln, etc. erfüllt, aber nicht wirklich mit frischer Luft und viel Sauerstoff. Die schlechte Luft macht träge und müde. Durch die Atemübung tanken sie viel Sauerstoff und atmen die verbrauchte Luft aus. So heben Sie direkt Ihren Energiepegel, fühlen sich frischer und sind leistungsfähiger. Ihre Vitalität steigt und auch Ihr Wohlbefinden verbessert sich. Natürlich sollten Sie nicht übertreiben. Zuviel Sauerstoff kann auch ungesund sein (Hyperventilation). Also bitte aufpassen.

___

Teil II: Enhanced Version:

Wenn Sie noch mehr aus der Übung herausholen wollen, dann machen Sie folgendes: Machen Sie die Übung wie bisher. Zusätzlich denken und fühlen Sie beim Einatmen wie frische Lebensenergie Ihre Lungen füllt und in Ihren ganzen Körper hineinströmt. Beim Ausatmen stellen Sie sich vor, wie Sie allen Stress, Belastungen, Ängste, Zweifel, – kurzum alles Unerwünschte mitausatmen.

Die körperliche Atmung in Kombination mit der Vorstellungskraft, der Imagination, funktioniert hervorragend. Je mehr Sie üben, desto besser sind die Ergebnisse. Sie werden es sehen und die Übung gerne in Ihren Alltag einbauen.

___

Teil III: Charisma Version:

Hier konzentrieren Sie sich bei der Einatmung, dass die Lebenskraft Ihre Ausstrahlung erhöht und stärkt, Sie also bei jedem Atemzug mehr Ausstrahlung aufbauen. Hierbei können Sie sich noch auf eine besondere Qualität konzentrieren. Vielleicht wollen Sie attraktiver wirken oder machtvoller oder souveräner oder einfach mehr glänzen, strahlen, überzeugender wirken. Es ist alles nur eine Frage der Vorstellungskraft und der Übung. Versuchen Sie es einfach.

___

PS: Es gibt viele verschiedene Aspekte und Geheimnisse rund um die Atmung. Sie können sie in meinen Workshops erfahren. Viel Spaß beim Ausprobieren!

, , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: