Beiträge getaggt mit Dauerstrom

Stressfaktor Kaffee

In der Schule haben wir früher gelernt, dass der Mensch zu ca. 70% aus Wasser besteht. Nun, das ist schon lange her und ich würde heute sagen, dass der Mensch zu 90% aus Kaffee besteht.

Wir trinken nicht Kaffee, wir saufen Kaffee. Kaffee ist existentiell geworden, – lebensnotwendig. Ohne Kaffee gibt es kein Leben. Ohne Kaffee geht gar nichts. Morgens brauchen wir die erste Tasse für die Wiederbelebung, die Reanimation nach dem Schlaf. Damit schaffen wir es dann zur Arbeitsstelle. Dann kommt die nächste Tasse, damit wir uns fit fühlen und leistungsfähig. Dann noch eine, noch eine und vielleicht noch eine, – bis zum Mittagessen. Nach dem Mittagessen ist die Leistungsfähigkeit im Keller, – da hilft nur Kaffee. So langsam geht es wieder voran und die nächste Kaffeepause naht. Bis zum Feierabend kann man immer gut noch 1-2 Tassen Kaffee gebrauchen und für Überstunden halt noch zwei mehr. Zu Hause angekommen gönnen wir uns noch ein Käffchen, um auch noch etwas von unserer Freizeit zu haben. Ja, und irgendwann geht es dann ab ins Bett, um am nächsten Tag wieder voll durchpowern zu können.

Manch einer wundert sich dann, dass er sich gar nicht mehr entspannen kann, dass er ständig unter Strom steht, ständig powert, ständig power muss, dass er nie zur Ruhe kommt, nicht mehr abschalten kann, dass er abhängig ist von seiner Droge Kaffee, dass er unter Entzugserscheinungen leidet, wenn er nicht seine Dosis bekommt.

Tatsächlich funktionieren wir heutzutage nur noch dank Kaffee. Kaffee ist der Treibstoff, der uns als Maschine funktionieren lässt. Kaffee stellt uns permanent unter Strom und so fühlen wir uns dann auch schließlich. Wir sind ständig unter Strom und können nicht mehr abschalten, nicht mehr runterkommen, nicht mehr die Ruhe genießen. Wir bewegen uns nur noch wie Duracell Hasen mit Batterie im Dauerbetrieb und finden den Ausschalter nicht.

Wenn man ständig unter Strom steht, dann bedeutet das Dauerstress, weil die nötigen Ruhephasen für die Regeneration fehlen. Dauerstress führt irgendwann zu gesundheitlichen Problemen und psychischen Störungen. Dauerstress nimmt einem auch die Möglichkeit das Leben zu genießen. Das Leben besteht dann nur noch aus Action, Action, Action.

Gemäß den Idealen unserer Leistungsgesellschaft müssen wir uns ständig steigern. Wir müssen immer weiter, schneller, höher. Wir müssen immer mehr in immer kürzerer Zeit schaffen. Und natürlich müssen wir unsere Regenerationsphasen auf ein Minimum reduzieren. Da hilft eben nur Kaffee, – Dauerstrom. Und weil wir Dauerstrom nicht vertragen ist es dann irgendwann vorbei. Manchmal schneller als man denkt. Für den Staat ist das gut, weil er sich die Rente spart. Dem Unternehmen ist es egal, dann wird einfach ein neues Rennpferd eingestellt. Nur der Familie tut es weh und einem selbst, weil man sich sein Leben doch irgendwie anders vorgestellt hatte. Für Ideale bzw. Ideologien muss man eben Opfer bringen oder nicht?

Falls Sie sich nicht opfern wollen, empfehle ich Ihnen Ihren Kaffeekonsum zu reduzieren und für Ausgleich zu sorgen. Beispielsweise ist Espresso viel verträglicher als normaler Kaffee, weil er bei gleicher Wirkung weniger Koffein enthält. Also lieber mal Espresso mit Wasser trinken als normalen Kaffee. Ebenso ist es gesünder seine Leistungsfähigkeit durch Joggen (Ausdauersport) zu erweitern. Durch so ein natürlich erhöhtes Energieniveau können Sie sehr viel leichter und besser mit allen Herausforderungen des Tages fertig werden und Sie bauen auch noch Stress ab und tun Ihrer Gesundheit etwas gutes. Atemübungen an der frischen Luft reichern Sie mit Sauerstoff an und Sie fühlen sich dadurch auch gleich viel frischer und leistungsfähiger. Die Büroluft ist meistens mit CO2 angereichert, was zu Müdigkeit und Leistungsabfall führt. Natürlich hilft auch öfters mal zu lüften.

Sehr hilfreich ist auch eine echte Mittagspause. Essen Sie etwas, – eine kleine bis normale Portion, aber nicht mehr und dann machen Sie einen Mittagsschlaf. 20-30 Minuten wirken schon sehr regenerierend und sich fühlen sich danach richtig gut und fit für den Rest des Tages.

Versuchen Sie auch einmal für ein paar Tage auf Kaffee zu verzichten – probehalber – dann werden Sie nach 1-2 Tagen Entzug fühlen wie schön das Leben ohne Kaffee ist. Der Dauerstrom fällt weg und damit auch der Dauerstress. Sie können sich dann mal wieder richtig entspannen und das Leben genießen.

Machen Sie das Beste aus Ihrem Leben, – auch oder gerade ohne Kaffee!

 

Werbeanzeigen

, , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: