Beiträge getaggt mit der richtige

Hypnose ist nicht gleich Hypnose!

Wie überall im Leben gibt es auch in der Anwendung von Hypnose große Qualitätsunterschiede. Früher wurde die Auffassung vertreten, dass es ausreichend sei den Klienten in Trance zu versetzen und ihm dann einfach ein paar passende Suggestionen zu geben. Diese Auffassung wird von einigen Hypnotiseuren immer noch praktiziert – mit relativ schlechten Resultaten.

Später hat man dann erkannt, dass es sinnvoll ist Hypnose auch in analytischer Form zu nutzen, um Ursachen von Problemen auf die Spur zu kommen. D. h., während der Trance wird mit dem Klienten gesprochen und gemeinsam werden die Probleme und Ursachen auf der Ebene des Unterbewusstseins bearbeitet. Dies ist heutzutage Standard und ein äußerst wichtiger Bestandteil von Hypnotherapie und Hypno-Coaching. Auf dieser Zusammenarbeit zwischen Hypnotiseur und Klient baut eine Vielzahl weitere Techniken auf, von denen jeder gute Hypno-Coach und Therapeut zumindest die wichtigsten beherrschen sollte, um möglichst flexibel auf seinen Klienten eingehen zu können. Das sind Techniken aus der Gestalttherapie, aus der Farbtherapie, der Gesprächstherapie, dem NLP und aus dem Bereich der energetischen Heiltechniken.

Zu den Techniken sollte sich noch ein umfangreiches Wissen über den Menschen, seine Natur, Gesundheit und Disharmonien gesellen. Darüber hinaus ist es sehr vorteilhaft, wenn der Hypnotiseur auch ausgebildeter Rückführungsleiter oder -therapeut ist und ein tiefes Verständniss dieser komplexen Materie besitzt. Die Ursachen viele Probleme finden sich nämlich nicht nur in der Vergangenheit dieser Inkarnation, sondern vor allem in früheren Leben. Hierbei ist es übrigens vollkommen egal, an was Sie glauben oder nicht. Durch die Rückführungen und die Auflösung von Konflikten bzw. Problemen werden Sie selbst die Realität der Wiedergeburt erfahren.

Neben all diesem Wissen und den technischen Fähigkeiten ist die Persönlichkeit des Hypno-Coaches, Hypnotiseurs oder Hypnotherapeuten von großer Bedeutung. Nur ein Hypnotsieur, der aus Berufung arbeitet, um Menschen auf ihrem individuellen Weg zu unterstützen, der ein Menschenfreund ist, Mitgefühl hat und zuhören kann, der im besten Fall ein spiritueller, werteorientierter Mensch ist, der wird auch sehr gute Ergebnisse in seinen Hypnosesitzungen erzielen.

Die Realität entspricht natürlich in der Regel nicht dem Ideal. So gibt es viele Hypnotiseure, die ihre Standardanwendungen „durchziehen“ und sich wenig oder gar nicht individuell auf ihre Klienten einstellen. Die Krönung aus meiner Sicht sind die teueren Massenabfertigungen für Raucherentwöhnung oder Gewichtsreduktion, wo sich die Teilnehmer auch noch selbst in Hypnose versetzen sollen. Da wird ihnen dann gesagt, dass sie einen Punkt auf ein Blatt Papier malen sollen und dann so lange draufstarren müssen, bis ihnen die Augen zufallen – die „perfekte“ Hypnoseeinleitung. Vielleicht bin ich auch zu anspruchsvoll oder idealistisch veranlagt, aber wenn ich so etwas höre, dann kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Für das Geld was da oft verlangt wird, können Sie durchaus eine individuelle Einzelsitzung bekommen mit Zusatzsitzung im Bedarfsfall.

Manche Klienten haben auch die Auffassung, dass nur ein möglichst teurer Hypnotiseur ein guter Hypnotiseur ist. Das ist auch nur ein Mythos. Die Preise hängen in erster Linie vom Standort und der Zielgruppe ab. Sie können auch vollkommen willkürlich sein. Die Auffassung, dass nur teuer gut ist, wird beispielsweise in der Kosmetik schon lange ausgenutzt. Lippenstifte und ähnliches kostet tatsächlich nur einen Bruchteil von dem Preis, der verlangt wird. Die Leute würden es aber nicht zu günstigen Preisen kaufen, weil es sonst zu billig wäre und dementsprechend keine Qualität hätte. Dies ist ein Fall der Wahrnehmungspsychologie.

Ein anderer Mythos ist, dass nur ein spezialisierter Hypnotiseur ein guter Hypnotiseur ist. Mit einem solchen Argument könnte man gleich sämtliche Allgemeinmediziner, Heilpraktiker und Tierärzte abschaffen. Hypnose ist ein äußerst flexibles Instrument, was man für alle Anliegen hervorragend nutzen kann. Tatsächlich haben spezialisierte Hypnotiseure, die nur 1-3 Anwendungen anbieten, eine Routine in ihrer Arbeit, mit der sie leicht ganze Massen von Klienten abfertigen können. Das mag für die Raucherentwöhnung noch funktionieren, aber bei der Gewichtsreduktion hört das schon auf. Generell gilt, je ganzheitlicher und individueller ein Hypnotiseur arbeitet, desto besser ist er unabhängig von Preis und (langweiligen) Spezialisierungen.

Noch ein letzter, amüsanter Mythos: Nur ein Hypnotiseur, der selbst lange Zeit Raucher war, kann gut eine Raucherentwöhnung durchführen. Nach der Logik sollte jeder gute Arzt schon mal selber sämtliche Krankheiten gehabt haben, um seinen Patienten wirklich helfen zu können. Tatsächlich geht es hier eher um das Verständnis für die Problematik und die richtige Wahl der Technik als um eigene Suchterfahrungen.

Letztendlich besagt das Resonanzprinzip, dass jeder Klient den passenden Hypnotiseur oder Coach bekommt und andersherum auch jeder Hypno-Coach oder Therapeut den passenden Klienten. Gleich und Gleich gesellt sich gern. Das wussten schon unsere Großeltern.

Ich kann Ihnen nur raten, gewissenhaft für sich den richtigen Hypno-Coach oder Therapeuten zu suchen. Es ist eine Frage der Qualifikation, der Persönlichkeit und insbesondere auch der Sympathie.

, , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: