Beiträge getaggt mit Hypno-Coaching

Hypnose ist nicht gleich Hypnose!

Wie überall im Leben gibt es auch in der Anwendung von Hypnose große Qualitätsunterschiede. Früher wurde die Auffassung vertreten, dass es ausreichend sei den Klienten in Trance zu versetzen und ihm dann einfach ein paar passende Suggestionen zu geben. Diese Auffassung wird von einigen Hypnotiseuren immer noch praktiziert – mit relativ schlechten Resultaten.

Später hat man dann erkannt, dass es sinnvoll ist Hypnose auch in analytischer Form zu nutzen, um Ursachen von Problemen auf die Spur zu kommen. D. h., während der Trance wird mit dem Klienten gesprochen und gemeinsam werden die Probleme und Ursachen auf der Ebene des Unterbewusstseins bearbeitet. Dies ist heutzutage Standard und ein äußerst wichtiger Bestandteil von Hypnotherapie und Hypno-Coaching. Auf dieser Zusammenarbeit zwischen Hypnotiseur und Klient baut eine Vielzahl weitere Techniken auf, von denen jeder gute Hypno-Coach und Therapeut zumindest die wichtigsten beherrschen sollte, um möglichst flexibel auf seinen Klienten eingehen zu können. Das sind Techniken aus der Gestalttherapie, aus der Farbtherapie, der Gesprächstherapie, dem NLP und aus dem Bereich der energetischen Heiltechniken.

Zu den Techniken sollte sich noch ein umfangreiches Wissen über den Menschen, seine Natur, Gesundheit und Disharmonien gesellen. Darüber hinaus ist es sehr vorteilhaft, wenn der Hypnotiseur auch ausgebildeter Rückführungsleiter oder -therapeut ist und ein tiefes Verständniss dieser komplexen Materie besitzt. Die Ursachen viele Probleme finden sich nämlich nicht nur in der Vergangenheit dieser Inkarnation, sondern vor allem in früheren Leben. Hierbei ist es übrigens vollkommen egal, an was Sie glauben oder nicht. Durch die Rückführungen und die Auflösung von Konflikten bzw. Problemen werden Sie selbst die Realität der Wiedergeburt erfahren.

Neben all diesem Wissen und den technischen Fähigkeiten ist die Persönlichkeit des Hypno-Coaches, Hypnotiseurs oder Hypnotherapeuten von großer Bedeutung. Nur ein Hypnotsieur, der aus Berufung arbeitet, um Menschen auf ihrem individuellen Weg zu unterstützen, der ein Menschenfreund ist, Mitgefühl hat und zuhören kann, der im besten Fall ein spiritueller, werteorientierter Mensch ist, der wird auch sehr gute Ergebnisse in seinen Hypnosesitzungen erzielen.

Die Realität entspricht natürlich in der Regel nicht dem Ideal. So gibt es viele Hypnotiseure, die ihre Standardanwendungen „durchziehen“ und sich wenig oder gar nicht individuell auf ihre Klienten einstellen. Die Krönung aus meiner Sicht sind die teueren Massenabfertigungen für Raucherentwöhnung oder Gewichtsreduktion, wo sich die Teilnehmer auch noch selbst in Hypnose versetzen sollen. Da wird ihnen dann gesagt, dass sie einen Punkt auf ein Blatt Papier malen sollen und dann so lange draufstarren müssen, bis ihnen die Augen zufallen – die „perfekte“ Hypnoseeinleitung. Vielleicht bin ich auch zu anspruchsvoll oder idealistisch veranlagt, aber wenn ich so etwas höre, dann kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Für das Geld was da oft verlangt wird, können Sie durchaus eine individuelle Einzelsitzung bekommen mit Zusatzsitzung im Bedarfsfall.

Manche Klienten haben auch die Auffassung, dass nur ein möglichst teurer Hypnotiseur ein guter Hypnotiseur ist. Das ist auch nur ein Mythos. Die Preise hängen in erster Linie vom Standort und der Zielgruppe ab. Sie können auch vollkommen willkürlich sein. Die Auffassung, dass nur teuer gut ist, wird beispielsweise in der Kosmetik schon lange ausgenutzt. Lippenstifte und ähnliches kostet tatsächlich nur einen Bruchteil von dem Preis, der verlangt wird. Die Leute würden es aber nicht zu günstigen Preisen kaufen, weil es sonst zu billig wäre und dementsprechend keine Qualität hätte. Dies ist ein Fall der Wahrnehmungspsychologie.

Ein anderer Mythos ist, dass nur ein spezialisierter Hypnotiseur ein guter Hypnotiseur ist. Mit einem solchen Argument könnte man gleich sämtliche Allgemeinmediziner, Heilpraktiker und Tierärzte abschaffen. Hypnose ist ein äußerst flexibles Instrument, was man für alle Anliegen hervorragend nutzen kann. Tatsächlich haben spezialisierte Hypnotiseure, die nur 1-3 Anwendungen anbieten, eine Routine in ihrer Arbeit, mit der sie leicht ganze Massen von Klienten abfertigen können. Das mag für die Raucherentwöhnung noch funktionieren, aber bei der Gewichtsreduktion hört das schon auf. Generell gilt, je ganzheitlicher und individueller ein Hypnotiseur arbeitet, desto besser ist er unabhängig von Preis und (langweiligen) Spezialisierungen.

Noch ein letzter, amüsanter Mythos: Nur ein Hypnotiseur, der selbst lange Zeit Raucher war, kann gut eine Raucherentwöhnung durchführen. Nach der Logik sollte jeder gute Arzt schon mal selber sämtliche Krankheiten gehabt haben, um seinen Patienten wirklich helfen zu können. Tatsächlich geht es hier eher um das Verständnis für die Problematik und die richtige Wahl der Technik als um eigene Suchterfahrungen.

Letztendlich besagt das Resonanzprinzip, dass jeder Klient den passenden Hypnotiseur oder Coach bekommt und andersherum auch jeder Hypno-Coach oder Therapeut den passenden Klienten. Gleich und Gleich gesellt sich gern. Das wussten schon unsere Großeltern.

Ich kann Ihnen nur raten, gewissenhaft für sich den richtigen Hypno-Coach oder Therapeuten zu suchen. Es ist eine Frage der Qualifikation, der Persönlichkeit und insbesondere auch der Sympathie.

, , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Keine Angst vor Hypnose!

Kennen Sie auch die Horrormärchen aus dem Fernsehen über Hypnose? Dr Mabuse, der unheimliche, psychopathisch veranlagte Schwerverbrecher hält seinem behandelnden Arzt in der Psychatrie seine Taschenuhr vor die Nase und lässt sie hin- und herpendeln. Mit seiner beschwörenden Stimme flüstert er ihm zu, dass er sich ganz auf die Uhr konzentrieren soll. In Nahaufnahme sieht man dann wie die Augen des Arztes sich mit der Taschenuhr hin- und herbewegen. Der Arzt ist in tiefer Trance und offen für die Suggestionen von Dr Mabuse. Und weil Dr Mabuse ein ganz böser, irrer Schwerverbrecher ist, der die Weltherrschaft anstrebt, treibt er auch seine Opfer in den Wahnsinn. Er befiehlt dem Arzt die Security-Leute einem nach dem anderen umzubringen, um dann die Tür vom Hochsicherheitstrakt zu öffnen. Danach tötet sich der Arzt selbst mit einer Handvoll Psychopharmaka. Niemand kann der unheimlichen Macht der Hypnose von Dr Mabuse entgehen. Und wenn er mal seine Taschenuhr nicht dabei hat, dann hypnotisiert Dr Mabuse seine Opfer mit seinen großen furchteinflössenden Augen und seiner schrecklichen Stimme.

Dr Mabuse ist natürlich schon etwas in die Jahre gekommen. Hypnose kennen wir aber auch von Nosferatu und anderen Geschöpfen der Nacht, die zuerst ihre Opfer hypnotisch in ihren Bann ziehen, sie dann in die Schockstarre versetzen und aussaugen oder für ihre Dienste missbrauchen. Aber auch sie sind nicht mehr up to date. Heute kennt man die Showhypnotiseure, die Menschen scheinbar ganz nach Belieben zum Affen machen. Egal ob die Leute auf der Bühne plötzlich anfangen zu gackern, weil sie sich für ein Huhn halten oder ob sie reihenweise in Trance fallen, Motorrad fahren auf einem Stuhl oder Namen und Zahlen vergessen, – das alles ist Showhypnose, ein „Spaß“ für´s Publikum und für die Teilnehmer eine Chance ins Fernsehen zu kommen.

Weil viele Menschen nur diese Schauergeschichten über Hypnose aus dem Fernsehen kennen, erwarten sie natürlich auch einen Dr Mabuse für die Gewichtsreduktion oder die Raucherentwöhnung in der modernen Hypnose-Praxis. Die Enttäuschung ist dann natürlich groß, wenn sie von einem durchaus sympathischen, freundlichen Hypno-Coach empfangen werden, der auf ihre Bedürfnisse und Wünsche eingeht und die ganze Hypnosesitzung eher einer Wellnessanwendung inklusive tiefer Entspannung gleicht als das, was man so von Dr Mabuse oder Nosferatu her erwarten würde. Schlimm ist natürlich auch, wenn sich die Klienten nicht als willenloses, ohnmächtiges oder bewusstloses Opfer erfahren, sondern im Gegenteil auch noch mitarbeiten müssen und sich hinterher an alles erinnern können. Und anstelle eines Horrortrips geht es dann oft an ihren Lieblingsort oder an den Strand in ihrem Lieblingsurlaubsland. Da prallen tatsächlich Gegensätze aufeinander – das verzerrte Bild von Hypnose wie man sie aus dem Fernsehen kennt und die kooperative Wellness-Hypnosesitzung in der Realität. Das Leben ist halt immer voller Überraschungen!

Hypnose hat heutzutage eine ganz andere Bedeutung als früher. Sie wurde mittlerweile von allen wissenschaftlichen Seiten her beleuchtet, untersucht und in ihrer Methodik optimiert und erweitert. Hypnose ist heutzutage eine anerkannte Therapieform. Die Hypnotherapie wird im nichtmedizinischen Bereich als Hypno-Coaching bezeichnet und bietet eine Vielzahl an hervorragenden Techniken, um effektiv Menschen zu helfen. Eine sanftere Methode als Hypnose gibt es nicht. Der freie Wille wird beim Klienten auch nicht beeinflusst, da jeder Mensch Selbstschutzmechanismen besitzt, die ihn vor Schaden bewahren. Im Gegenteil findet heutzutage in der Regel eine analytische Form der Hypnose statt, um gemeinsam Probleme oder Fragestellungen zu bearbeiten.

Hypnose hat den entscheidenden Vorteil, dass man direkt mit dem Unterbewusstsein kommuniziert, um dort nicht nur die Probleme aufzulösen, sondern auch direkt Lösungen zu finden. Das Unterbewusstsein ist nämlich einmal der Sitz all unserer Blockaden, Ängste, Hemmungen und Probleme, aber gleichzeitig auch die Schatzkiste mit allen Antworten, Ressourcen, positiven Eigenschaften und Lösungen aus der wir uns für mehr Erfolg, Glück und Zufriedenheit im Leben bedienen können.

Hypnose führt uns in eine Art von Traumwelt, in der wir alles so erleben können wie wir es uns wünschen, wie wir es uns vorstellen. Das sind dann echte, positive Erfahrungen, die wir dann auch in der Realität für uns nutzen können. Wer z. B. in Trance ganz entspannt einen Zahnarztbesuch gut überstanden hat, der kann es auch in der Realität. Das positive Erleben von Problemsituationen ist ein gang wichtiger Aspekt der Hypnosetherapie und des Hypno-Coachings. In Trance ist alles möglich.

Vielleicht haben Sie sich schon gefragt, was denn Hypnose für ein eigenartiger Zustand ist. Auch hier ist nichts unbekanntes, fremdes oder seltsames zu erwarten. Hypnotische Zustände oder Trance kennen wir alle und erleben wir auch jeden Tag. Wenn Sie sich im Halbschlaf befinden, wenn Sie tagträumen, wenn Sie ein spannendes Buch lesen oder einen tollen Film schauen, immer dann befinden Sie sich in einem tranceähnlichen Zustand, in einer Form der Hypnose. Ihre Wahrnehmung ist auf eine Sache eingeengt, konzentriert. Sie nehmen ihre Umwelt nicht wirklich wahr, sondern sind ganz vertieft in Ihrem inneren Erleben. Sie sind entspannt und fühlen sich wohl. Und nichts anderes ist Hypnose oder Trance in der Sitzung.

In meiner Anfangszeit in der Ausbildung zum Hypno-Coach war mir Hypnose auch nicht ganz geheuer. Aber ich habe schnell erfahren wie wohltuend Hypnose ist und welche positiven Wirkungen Hypnose entfaltet. Glauben Sie mir, nach de ersten Sitzung können Sie sich nichts schöneres vorstellen als sanft in den wunderbaren Zustand vollkommener Entspannung geführt zu werden und in Ihrer eigenen Traumwelt schöne und wichtige Erfahrungen zu sammeln, egal ob Sie gerne am Strand sind oder in den Bergen oder vielleicht einfach auf Ihrem Lieblingssofa in ihrem Wohnzimmer. Hypnose kennt keine Grenzen. Und all die guten und schönen Gefühle können Sie auch nach der Hypnosesitzung in´s wirkliche Leben mitnehmen.

Nach meiner ersten Hypnosesitzung war ich als Workaholic so entspannt wie noch nie und dieser wunderbare Zustand hat bestimmt drei Tage lang angehalten. Einmal Hypnose erleben und dann immer wieder gerne!

Lernen auch Sie die wunderbare Wirkung von Hypnose kennen und gönnen Sie sich Wellness für Ihre Seele!

, , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: