Beiträge getaggt mit Leiden

Tricks zum Abnehmen!

Wie können Sie sich Ihren Weg zum Idealgewicht erleichtern?

Nun, es gibt ein paar einfache Tricks, die Ihnen helfen können. Sie ersetzen natürlich keine umfassende Beratung oder Abnehmstrategie, sondern sind eher als kleine Alltagshilfe gedacht. Sollten Sie Fragen oder Bedenken haben, dann wenden Sie sich wie immer an Ihren Arzt. Die Anwendung der hier aufgelisteten Tricks geschieht immer auf eigene Verantwortung.

Intelligenter essen:

  • Bestimmen Sie für sich eine > normale < Portion, soviel wie Sie eigentlich brauchen, vielleicht einen Teller voll. Halten Sie sich an diese Portionsgröße ohne Ausnahmen. Nehmen Sie Ihr Essen ganz bewusst ein, – ohne TV, Zeitung, Handy, Tablet-PC, etc. Je bewusster Sie essen, desto umfangreicher kommt Ihnen die Mahlzeit vor und desto erfüllter, satter fühlen Sie sich von ihr.
  • Wenn Sie möchten, dann belohnen Sie sich nach jeder Mahlzeit / Mittagessen mit einem Lekkerli, – 1-2 Stücke Schokolade oder einem Keks – dafür, dass Sie so konsequent an Ihrer Idealfigur arbeiten. Das ist eine Art seelischer Belohnung und Sie leiden nicht unter dem Verlust von Süßigkeiten. Es kommt einfach auf die Menge an.
  • Sie können ganz leicht Ihren Grad von Sättigung erhöhen, wenn Sie vor einer Mahlzeit ein kleine Tasse Tütensuppe essen. Das Fett in der Suppe wirkt stark sättigend und so kommen Sie leichter mit der „normalen“ Portion Essen klar. So eine Tütensuppe kann auch gut abends gegessen werden, allein oder zusätzlich oder falls der kleine Hunger vorbeikommt. In den Tütensuppen ist nahezu nichts drin, – nur viel Wasser, Geschmack, ein bißchen Fett und ein paar Nudeln. Gerade die Kombination warmes Wasser, Fett und Geschmack ist ideal, um eine Sättigung und ein gutes Bauchgefühl hervorzurufen. Dick werden kann man jedenfalls von Tütensuppen nicht und eine Tasse sollte reichen.
  • Wenn der Bauch gefüllt werden möchte, dann füllen Sie ihn hauptsächlich mit Dingen, die Sie nicht belasten. Gemüse, Obst und Wasser haben nicht wirklich Kalorien, sondern verbrauchen direkt welche bei der Verdauung. Dafür haben sie aber Vitamine, Ballaststoffe und Mineralien, die sehr nützlich sind. Wasser spült die Nieren und unterstützt die Ausscheidungsprozesse. Also zum Naschen lieber in die Obst- und Gemüsekiste greifen und zwischendurch einfach relativ viel trinken – pures Wasser oder Tees oder auch Schorlen.
  • Wenn Ihrem Gehirn Zucker fehlt und Sie einen kleinen geistigen Leistungsabfall fühlen, dann trinken Sie einen guten Kaffee / Espresso mit Zucker oder lutschen Sie einfach ein Bonbon. Bonbons sind gute Energielieferanten für das Gehirn. Sie sind lecker, der Mund hat etwas zu tun und der Zucker ist direkt für das Gehirn verfügbar. Es gibt sie auch in vielen Sorten.

Dem inneren Schweinehund auf die Sprünge helfen:

  • Wie trainiert man einen Schweinehund? In kleinen (machbaren) Schritten. Überlegen Sie, was für Sie bewegungstechnisch / sportlich möglich ist und was Ihnen Freude bereitet. Jeden Tag einen Spaziergang machen ist z. B. ein guter Anfang. Sie können später auch etwas schneller gehen und auch länger. Vielleicht gehen Sie gerne tanzen. Dann melden Sie sich einfach im Tanzkurs an. Sie können auch Fahrradfahren oder Schwimmen gehen. Den Marathonlauf sparen Sie sich für ganz zuletzt auf, wenn Sie ihn unbedingt machen wollen.
  • Bringen Sie auch mehr Bewegung in Ihren Alltag. Treppen laufen anstelle von Rolltreppe oder Aufzug. Mal zu Fuß gehen oder das Rad nehmen anstelle mit dem Auto zu fahren. Es gibt viele Möglichkeiten.
  • Falls Sie sinnvollerweise mit Ausdauertraining anfangen wollen, dann fangen Sie ganz gemächlich an. Vielleicht dreimal die Woche eine halbe Stunde. Gehen Sie ein Stück, dann laufen Sie ein Stück, dann gehen Sie wieder usw. – ganz so wie es für Sie gut ist. Mit der Zeit können Sie immer größere Strecken laufen und brauchen immer weniger Pausen.
  • Integrieren Sie auch in Maßen Gymnastik und Fitnesstraining in Ihren Alltag. Sie werden sehen wie gut Ihnen das tut.

Gemeinschaftlich hilft:

  • Finden Sie Leute, die genau das gleiche Ziel haben wie Sie. Machen Sie einen Stammtisch auf, wo Sie sich gegenseitig austauschen und ermutigen können. Kochen Sie gemeinsam, gehen Sie gemeinsam joggen, etc. Es macht mehr Spaß zusammen und es ist leichter durchzuhalten.
  • Holen Sie Ihre Lieben mit ins Boot. Sagen Sie Ihrem Partner, Ihrer Familie, Ihren Freunden, was Sie vorhaben und bitten Sie sie um Unterstützung. Wie heißt es so schön: Gute Freunde helfen immer!

Halten Sie Ihre Vision hoch:

  • Denken Sie an Ihr Ziel. Malen Sie sich aus, wie es ist, wenn Sie Ihre Idealfigur haben, wie Sie aussehen werden, was Sie anziehen können, was andere zu Ihnen sagen werden.
  • Betrachten Sie sich selbst imaginativ im Spiegel und bewundern Sie Ihre tolle Figur. Freuen Sie sich, dass nun Ihre Lieblingsklamotten wieder passen.
  • Schauen Sie in Kaufhäusern nach toller Kleidung, die Sie kaufen und tragen werden, wenn Sie schlank sind. Freuen Sie sich darauf.
  • Lassen Sie ein Foto von sich machen, wo Sie strahlen und dank Retuschierung schon Ihre Traumfigur haben. Drucken Sie es aus und hängen Sie sich das Foto an Ihre Wand oder stellen es auf Ihren Schreibtisch. Es wird Sie jeden Tag an Ihr Ziel erinnern und motivieren.
  • Machen Sie sich einmal vollkommen klar, warum Sie abnehmen wollen und was sich dann alles positiv für Sie verändert. Das stärkt ungemein Ihre Motivation, Ihr Durchhaltevermögen.

Und vergessen Sie nicht sich von allen negativen Glaubenssätzen zu befreien, die vielleicht in Ihrem Unterbewusstsein schlummern! Nur dann haben Sie langfristig Erfolg.

Ich muss da gerade an die Geschichte von einem Mann denken, der über 200 kg wog. Er hat mit einem Personaltrainer tatsächlich seine Idealfigur erreicht, war dann sogar attraktiv, hat eine Frau gefunden und hat dann wieder zugenommen, – wieder über 200 kg und warum? Weil die psychischen Ursachen nicht behoben waren. Jetzt versucht er wieder abzunehmen. Jetzt wird er von seiner Freundin seelisch unterstützt aber solange er nicht zu einem Therapeuten geht, wird der zweite Versuch sehr wahrscheinlich wieder nur kurzfristig erfolgreich sein.

Gönnen Sie sich auch ganz bewusst regelmäßig etwas Schönes, Wellness, Entspannung, Dinge, die Ihnen Freude bereiten. Bereichern Sie Ihr Leben! So werden Sie leichter abnehmen!

Ich wünsche Ihnen viel Glück und Erfolg beim Abnehmen!

Gerne helfe ich Ihnen auch die richtige geistig-seelische Einstellung zum Idealgewicht zu erlangen.

Machen Sie wie immer das Beste aus Ihrem Leben!

Werbeanzeigen

, , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Seelischer Sondermüll und andere Altlasten

Psychologisch gesehen können wir sagen, dass wir Menschen das Ergebnis unserer Lebenserfahrungen darstellen, – der guten wie auch der schlechten. Die Lebenserfahrungen wirken dabei wie Bausteine, aus denen unsere Persönlichkeit zusammengesetzt wird. Gute Erlebnisse stärken unsere Struktur, schenken positive Kraft, lassen uns konstruktiv und optimistisch denken. Schlechte Erlebnisse hingegen schwächen uns, wirken verhärtend, destruktiv, machen krank und verdüstern unsere Wahrnehmung. Erfahrungen üben auch einen Lerneffekt aus, wirken konditionierend. Wenn beispielsweise eine Frau 2-3 mal eine schlechte Erfahrung in der Partnerschaft mit Männern gemacht hat, ist sie in der Regel für zukünftige Partnerschaften negativ vorbelastet. Sie hat gelernt, dass Männer „Schweine“ sind oder dass Sie „nie“ Glück mit Männern hat. Zwei Verallgemeinerungen, die natürlich nicht der objektiven Realität entspechen aber so wahrgenommen werden. Trifft so eine Frau nun einen netten Mann, dann kann es sein, dass sie eine ablehnende oder sogar verletzende Haltung gegenüber ihm einnimmt und ihn so vergrault. Die ablehnende Schutzhaltung ist zwar nachvollziehbar aber so steht sie ihrem Glück selbst im Weg und es kommt nicht zu einer glücklichen Beziehung.

Das war nur ein Beispiel. Es gibt unendlich viele Beispiele, wo man seinem eigenem Glück, seinem Erfolg im Weg steht und das aufgrund schlechter Lebenserfahrungen und ungünstigen Lerneffekten. In der Hypnotherapie und im Coaching wird so etwas gerne als Blockaden bezeichnet. Es sind negative Gedankengänge und Emotionen, mit denen man häufig angelernt auf gleiche oder ähnliche Situationen reagiert und sich selber schadet.

Egal wie positiv und optimistisch wir uns geben, – wir alle haben schon schmerzhafte, manchmal sogar traumatisierende Erfahrungen gemacht. Wir alle haben Leid erfahren und oft steckt der Schmerz noch irgendwo tief in unserer Seele. Vielleicht hat er sich eingekapselt und wartet auf den richtigen Moment, um aufzubrechen und mit voller Wucht in unser Bewusstsein zu steigen. Vielleicht hat er auch zu negativen Glaubenssätzen geführt wie „Ich habe nie Glück in der Liebe!“ oder „Ich bin ein Totalversager und krieg nichts auf die Reihe!“. Alle unsere Erfahrungen zeigen sich in Form von Gedanken-, Gefühls- und Verhaltensmustern, in guten wie auch negativen. Die positiven lassen uns erfolgreich unser Leben, unsere Beziehungen und unseren Job gestalten. Die negativen sind destruktiv und zerstören unsere Chancen, unser Glück, den Erfolg und die Freude im Leben.

Leider sind wir uns nicht wirklich bewusst, welche Programme warum gerade in unserem Unterbewusstsein aktiv sind. So reagieren wir manchmal in einer Form, dass wir hinterher entsetzt über uns selbst sind, entsetzt, dass wir es wieder einmal nicht geschafft haben oder entsetzt, dass wir jemanden verletzt haben, obwohl wir es gar nicht wollten.

Es sind unsere Altlasten, unser seelischer Sondermüll, der uns im Weg steht, der uns blockiert, uns Energie raubt, uns von dem fernhält, was wir uns eigentlich wünschen. Das Schlimme ist, das uns nie jemand beigebracht hat, uns von all dem Müll zu lösen, uns zu reinigen und zu heilen, unsere Wahrnehmung von uns selbst und der Welt zu prüfen und gegebenenfalls zu korrigieren. Nur wer sich mit Psychologie, mit Spiritualität und mit Heilung beschäftigt, der kennt die Probleme und weiß sich auch im besten Fall zu helfen.

Um es einmal bildlich zu erfassen: Stellen Sie sich einmal vor, Sie würden sich nie waschen oder nie Ihre Wohnung putzen. Haben Sie sich jemals geistig-seelisch gereinigt? Von Altlasten befreit? Blockaden gelöst? Nein?

Hypnose bietet eine einzigartige Möglichkeit sich von alle Blockaden, von allen Altlasten und vom Sondermüll der Vergangenheit zu befreien, um so wieder zu einer tiefen inneren Harmonie zu finden und offen zu sein für positive Erfahrungen. Mit Hypnose lassen sich allgemeine Blockaden lösen, aber auch ganz spezifische. Und in Rückführungen lassen sich sogar negative, belastende Erlebnisse aus früheren Inkarnatione auflösen, so dass sie keine Auswirkungen mehr auf Ihr jetztiges Leben haben.

Jeder Mensch sollte unbelastet sein Leben frei gestalten – erfolgreich, glücklich, in Frieden und Harmonie mit sich selbst und voller Lebensfreude.

, , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: