Beiträge getaggt mit Partnersuche

Wo findet man die Liebe?

Nach einer aktuellen Studie treffen Singles ihre zukünftigen Partner weder in der Disco noch in der Singlebörse im Internet. Die Chance liegt hier bei gerade mal 2% bis maximal 10% je nach Dauer der Partnerschaft.

Was sind denn nun die Top Möglichkeiten seinen Partner zu treffen?

  • mit 27% Wahrscheinlichkeit über den Freundeskreis
  • mit 16% abends beim Ausgehen
  • mit 11% bei der Arbeit

weit abgeschlagen folgen dann über Nachbarschaft, gemeinsame Interessen, Sport, Urlaub und Ausbildung mit 4-6%.

Was heisst das nun für den Single auf Suche?

In erster Linie mal raus aus dem Schneckenhaus, aktiv werden und seinen Freundes- und Bekanntenkreis erweitern! Leider ist es nämlich so, dass die Traumfrau oder Traummann nicht spontan an der Tür klingelt, während man sich in seiner Wohnung einigelt. Der Wunschpartner lässt sich auch leider nicht bei amazon bestellen und per Post senden.

Das Katalog-Denken finden wir in der Regel in den Online Singlebörsen. Da wird geblättert, geguckt, verglichen, weiter geguckt, noch mehr geguckt, sortiert, Eigenschaften kritisch betrachtet, abgewogen….und irgendwann stellt man fest, dass der ideale Partner einfach offensichtlich nicht existiert. Tatsächlich finden sich dort nur Menschen, so unvollkommen, aber doch so liebenswert, wie man selbst. Aber, da die Singlebörse eben wie ein großer Kaufkatalog aufgebaut ist, übersieht man leicht den Unterschied zwischen einer Produktsuche und der Suche nach einem Menschen, mit dem man sein Leben teilen möchte.

Discos als Partnerfindungsmöglichkeit haben auch so ihre Tücken. Die Musik ist laut. Es ist meist dunkel. Viele sind mehr oder weniger schwer „angeheitert“. Wenn man sich da nicht über Anschreien bekannt machen will, muss man schon die Zeichensprache beherrschen. Gespräche sind nur schwer möglich. Dafür kann man mit dem entsprechenden Alkoholpegel mehr oder weniger angenehm auffallen. Und wer weiß, wen man da im Halbdunkel bei eingeschränkter Zurechnungsfähigkeit so abschleppt.

Was bleibt?

Mindestens einen Freund oder Bekannten hat ja jeder und dieser eine hat sehr wahrscheinlich weitere Bekannte oder Freunde, oder auch eine Schwester oder einen Bruder. So kann man networking betreiben und Gelegenheiten nutzen seinen Freundes- und Bekanntenkreis schrittweise auszubauen, – von einem Geburtstag zur nächsten Veranstaltung. Man kann auch selbst mal Leute einladen, – zu einem netten, gemütlichen Abend, wo man vielleicht gemeinsam etwas kocht oder einem Hobby nachgeht oder zusammen einen witzigen Film schaut. Gemeinsam machen die meisten Dinge eh mehr Spass als alleine.

Darüber hinaus kann man auch einfach mal einen mutigen Schritt tun und sich für einen Tanzkurs anmelden oder einem Verein beitreten. Es gibt immer Möglichkeiten unter Leute zu kommen, neue Leute kennenzulernen und seine Freizeit aktiv zu gestalten. Und denken Sie daran, – über 6 Ecken kennen Sie die ganze Welt! Das heisst, Sie kennen jemanden, der wiederum andere kennt, die wiederum andere kennen, die wiederum jemanden kennen, die Ihre Traumfrau oder Ihren Traummann kennt. Tatsächlich kennen wir uns alle irgendwie, – wir wissen es halt noch nicht und nutzen in der Regel auch nicht all unsere Möglichkeiten. Also, werden Sie aktiv und finden Sie denjenigen, der Ihren zukünftigen Partner kennt!

Und noch ein interessantes Phänomen: Nehmen wir einmal an, Sie sind auf einer Party von einem Freund, wo Sie auch schon so einige Leute kennen. Sie kommen ganz beiläufig und einfach ins Gespräch mit einer doch ganz attraktiven Person. Typische Unterhaltung: „Hallo, blabla, blabla ich bin blabla und wer bist Du blabla und woher kennst Du Paul? Ach ist ja ein Ding blabla. Ich kenne Paul blabla. Und was machst Du so blabla? Und so weiter. Nebenbei stellen sie beide fest, dass sie sich sympathisch sind und tatsächlich sind Sie schon mitten im Flirtgeschehen. Die Stimmung ist gut, alles ist ganz locker und entspannt, – von Stress oder Aufregung keine Spur. Das ist eben der Vorteil, wenn man sich im privaten Rahmen kennenlernt. Hier gibt es keinen Erwartungshaltung und keinen Leistungsdruck. Hier ist man/frau Mensch. Das eigentliche Phänomen ist aber, dass Sie nicht Ihren Katalog mit sämtlichen Angaben zum idealen Partner herausholen und Ihre Checkliste durchgehen – nein – ganz im Gegenteil, Ihr Katalog ist im Moment vollkommen egal und ganz plötzlich sind Sie überaus flexibel, sogar tolerant und finden Dinge an Ihrem Gegenüber entzückend, die Sie vorher gar nicht beachtet haben. D. h., die direkte Begegnung mit einem Menschen ist etwas ganz anderes als alle mögliche Vorstellungen vom Traumprinzen oder der Traumprinzessin. Die Wirklichkeit wirft nahezu alle Ideen und Vorstellungen über Bord – gnadenlos – und es ist Ihnen in diesem Moment vollkommen egal, denn Ihr Gegenüber fasziniert Sie, zieht Sie an.

Also, überdenken Sie einmal Ihren Vorgabenkatalog, die Meßlatte und die Checkliste! Lassen Sie sich doch einfach mal auf die Realität ein, – auf die echte, unbewusste Anziehungskraft zwischen zwei Menschen.

Ich wünsche Ihnen viel Glück und Erfolg in der Liebe! Lassen Sie sich von ihr berauschen! Feiern Sie sie! Sie ist eine der besten Erfindungen des Lebens.

In diesem Sinn, – machen Sie wie immer das Beste aus Ihrem Leben – auch zu zweit!

 

Werbeanzeigen

, , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Singles aus dem Supermarkt

Ja, heutzutage kriegt man fast alles in Supermarkt, – egal ob Käse, Obst, Tütensuppen oder Süßigkeiten, alles ist ständig verfügbar, frisch und preiswert. Aber wußten Sie, dass man im Supermarkt auch Singles bekommen kann?

Es gibt sie tatsächlich in einer recht guten Auswahl, nach jedem Geschmack und in allen Altersklassen. Allerdings findet man sie nicht in den Regalen oder bei den Sonderangeboten, sondern in der Regel auf den Gängen. Man erkennt sie an ihren Einkaufswagen, die immer nur für eine Person beladen werden. Sie sind auch nicht immer verfügbar, kommen aber regelmäßig, – oft sogar zu festen Zeiten.

Das gute an den Singles aus dem Supermarkt ist, dass kostenlos sind und immer wieder kommen. So bieten sich genügend Gelegenheiten um sich zu beschnuppern und ins Gespräch zu kommen.

Treffen sich zwei Singles. Fragt der eine „Hallo, wissen Sie, welche Cocktailsauce gut schmeckt? Ich hab schon XY ausprobiert aber vielleicht ist BZ besser?“ „Ja also, ich mag am liebsten BZ. BZ paßt sehr gut zu einem Shrimpscocktail aber auch zu leckeren Salaten.“ blablablablablabla „Ach Sie wohnen auch direkt hier in der Nähe! Wollen wir nicht einmal zusammen kochen?“ Ja, und schon haben sich zwei Singles zu einem Rendez-vous zusammengefunden! Der Cocktailsauce sei Dank! Und natürlich dem Supermarkt!

Supermärkte können tatsächlich ein ganz hervorragender Ort sein, um als Single mit anderen Singles in Kontakt zu kommen. So kann man seinen Bekanntenkreis erweitern, Freundschaften können sich bilden und mit etwas Glück findet man sogar den passenden Partner. Nebenbei gesagt – ein großer Bekanntenkreis ist sehr hilfreich bei der indirekten Partnerfindung.

Ein Supermarkt ist ein recht neutraler Ort, wo man ganz entspannt Menschen beobachten und ansprechen kann. Schließlich sind alle nur auf der Suche, – nach der Tütensuppe XY, der besten Sauce, neuen Rezepten oder einem Partner. Es ist also völlig legitim und unverfänglich, wenn man im Supermarkt jemanden um seine Hilfe, seinen Rat oder ähnliches bittet oder ganz galant hilft Produkt XY zu finden. In so einer entspannten Atmossphäre mit Musikberieselung kann man schlichtweg gar nicht nervös werden oder Angst kriegen. Da reicht ein charmantes Lächeln, ein nettes „Hallo“ und schwupps ist man schon im Gespräch, flirtet und unterhält sich prächtig.

Der Supermarkt hat auch den Vorteil, dass man nur Leute aus der näheren Umgebung trifft und oft entweder in der Mittagspause oder abends nach der Arbeit. Das nennt man dann Heimvorteil. Ja, und der Einkaufswagen sagt genau, ob jemand Single ist, einen Partner hat oder eine ganze Familie ernährt. Leichter kann man Singles nicht identifizieren.

Viele Singles denken aber nicht an den Supermarkt als Partnerbörse, sondern versuchen ihr Glück auf Partys. Doch solche Veranstaltungen sind nicht wirklich vorteilhaft. Es ist zu laut, um sich zu unterhalten. Man ist nie allein – noch nicht mal auf dem Klo (gilt für Frauen). Oft hat man schon einen anstrengenden Tag hinter sich und ist kaputt. Ja und dann ist da noch der Alkoholpegel, der die Wahrnehmung erheblich verzehrt und oft zu bösem Erwachen am nächsten Tag führt.

Mein Tipp deshalb: Schauen Sie sich doch einmal genauer in Ihrem Supermarkt um. Checken Sie das Angebot an frischen Singles.

Gleiches gilt übrigens auch für Nahrungsaufnahme in der Mittagspause. In den Imbissen, Pizzarien, Restaurants und Cafés trifft man in der Regel auch immer die gleichen Leute aus den umliegenden Firmen. Da kann man mit einem freundlichen „Hallo“ beginnen, sich austauschen über Job und Firma und schließlich zur Freizeitgestaltung übergehen.

Auch die Sammelpunkte der öffentlichen Verkehrsmittel bieten gute Chancen, um in Kontakt zu kommen und neue Leute kennenzulernen. Wenn man immer wieder die gleichen Gesichter sieht, so fängt man irgendwann an sich zu grüßen und sich zu unterhalten.

Partnerfindung kann so einfach sein.

, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Erfolgreich Single bleiben!

Haben Sie sich als Single schon einmal überlegt, wie Sie erfolgreich potentielle Partner auf Distanz halten können?

Sie kennen das Problem – da wollen Sie sich einen netten Nachmittag bei bestem Wetter draußen im Biergarten machen oder einfach mal ganz allein für sich ausgehen und abtanzen und was passiert? Da werden Sie einfach angeflirtet, obwohl Sie gar nicht wollen. Schon ist es vorbei mit der Ruhe und der selbstgewählten Einsamkeit.

Zum Glück gibt es ein paar ganz einfache Tricks, wie auch Sie es schaffen lästige Partnerschaften und Liebesglück zu vermeiden:

Trick 1: Bauen Sie sich einen echten Freundeskreis bei Facebook auf und bekämpfen Sie Ihre gefühlte Einsamkeit, in dem Sie ständig Ihren Freunden posten, was Sie gerade machen.

Trick 2: Arbeiten Sie so viel und so lange wie möglich. Fragen Sie nach Überstunden. Das bringt Geld und Ansehen beim Chef und Sie müssen sich keine sinnlosen Gedanken über Ihre Freizeit machen.

Trick 3: Falls Sie Freizeit haben sollten, dann verplanen Sie sie komplett mit beliebigen Aktivitäten. So haben Sie automatisch auch keine Zeit für einen Partner, – Hobbys und Sport gehen schließlich vor.

Trick 4: Wenn Sie eine Frau sind, dan schaffen Sie sich mindestens einen Hund an. Hunde sind bei Frauen als Ersatz für einen Partner sehr beliebt. Man kann mit ihnen sprechen, spazieren gehen, sie hören immer zu und sie haben auch viele Haare und riechen streng. Kurzum, wenn Sie einen Hund haben, brauchen Sie keinen Mann mehr. Männer sind heutzutage dank Emanzipation eh ein überflüssiges Relikt der Evolution.

Trick 5: Wenn Sie ein Mann sind, dann schaffen Sie sich bloß keinen Hund an. Hunde ziehen potentielle Partnerinnen nur so an: „Ach ist der süß! Darf ich den mal streicheln?!“ Vorsicht! Gefahr ist im Verzug!

Trick 6: Wenn Sie ausgehen, dann möglichst in größeren Gruppen. Das verringert die Gefahr angesprochen zu werden. Ist die Gefahr akut, dann bilden Sie einen Sicherheitskreis um den Betroffenen.

Trick 7: Reden Sie sich täglich ein, dass Sie zu unattraktiv sind, um einen Partner zu bekommen. Beliebt sind auch die Autosuggestionen „Ich bin zu dick! Ich bin zu alt! Mich will eher keine(r)! Ich bin nicht liebenswert!“ Bei Bedarf können Sie sich auch selbst individuelle Autosuggestionen zusammenstellen. Sie müssen die Sätze nur oft wiederholen und daran glauben.

Trick 8: Verstecken Sie sich in Ihrer Wohnung. So können Sie auch nicht gefunden werden.

Trick 9: Machen Sie generell nur Sachen in Ihrer Freizeit, wo keine potentiellen Partner mitmachen. Treffen Sie sich nur mit Menschen, die für Sie als Partner nicht in Frage kommen.

Trick 10: Besorgen Sie sich einen Pseudo-Ehering für echte Notfälle! Den können Sie innerhalb von Sekunden über Ihren Finger streifen und dann dem Angreifer (potentiellen Partner) beiläufig vor die Nase halten.

Wenn Sie diese Techniken beherzigen bleiben auch Sie erfolgreich Single, – egal wie gut Sie aussehen, wie nett Sie sind und wie schön es wäre mit Ihnen in einer Partnerschaft zu leben.

Andererseits – wenn Sie denken, dass Sie die Nase voll haben vom glücklichen Singleleben, dann machen Sie es einfach genau umgekehrt. Schaffen Sie Platz für einen Partner in Ihrem Leben und öffnen Sie sich den vielen Möglichkeiten den Richtigen zu finden.

, , , , , , ,

Ein Kommentar

%d Bloggern gefällt das: