Beiträge getaggt mit richtig wünschen

Und Action, bitte!

Seit 10 bis 15 Jahren gibt es unzählige Bücher auf dem Markt, die alle propagieren, dass man nur die richtige Einstellung braucht und alles fällt einem von ganz alleine in den Schoß.

Wenn ich mich richtig erinnere – damals – hat alles angefangen mit Dr. Joseph Murphy, dem Verkünder des positiven Denkens. „Du brauchst nur positiv zu denken und alles ist möglich! Denke positiv und sei reich, glücklich und schön!“ Oder so ähnlich. Ja und weil das nicht irgendein Murphy war, sondern Dr. Murphy und weil seine Lehre so einfach schien, waren seine Bücher echte Bestseller. Ein Buch folgte dem nächsten und jedes war voll von tollen Geschichten, wo Leute unermessliches Glück hatten, plötzlich reich wurden, usw.

Weil das so gut funktioniert hat, kamen bald auch viele andere Autoren auf die Idee Erfolg und Reichtum über eine positive Einstellung zum Leben zu propagieren. Später kamen dann noch DVDs und Seminare dazu und es wurde ein weltweiter Boom. Ich glaube, mittlerweile gibt es schon um die drei dutzend Bücher von verschiedenen Autoren, die alle das gleiche Thema behandeln. Ja, und die Bücher werden immer noch gekauft als kommen sie vom Heiland persönlich.

Lassen Sie uns einmal darüber nachdenken. Was heißt das?

Einmal bedeutet das schlichtweg, dass viele Menschen heutzutage nicht glücklich sind, nicht zufrieden sind, tatsächlich leiden und bereit sind alles zu glauben und zu tun, um ihr Leben besser zu gestalten.

Dann bedeutet das, dass viele Menschen tatsächlich glauben, dass sie für Erfolg oder Glück nichts tun müssen, außer eine Bestellung beim Universum aufgeben. Das ist eine sehr menschliche Haltung, die für unsere Zeit sehr typisch ist. Es ist die Mentalität einfach für ein Problem die richtige Pille schlucken zu müssen und alles ist gut. Hier wird weder nach Ursachen gefragt, noch will jemand Zeit und Arbeit investieren, um gute Früchte zu ernten. Die Konsumgesellschaft will alles jetzt, sofort, möglichst billig oder kostenlos. Das spiegelt die große Sehnsucht des Menschen wider, – alles soll einfach sein, ohne Mühe.

Insgesamt bedeutet es, dass die Bücher eine große menschliche Sehnsucht befriedigen, die nicht unbedingt etwas mit Realität zu tun hat. Kennen Sie jemanden, der wirklich einen Ferrari geschenkt bekam, nur weil er sich täglich darauf konzentriert hat? Eigentlich müßte es von Millionären nur so wimmeln, doch die echten Millionäre sind auf anderen, weniger schönen Wegen zu ihrem Geld gekommen.

Was ist da schief gelaufen?

Der ursprüngliche Gedanke zusammen mit eventuellen Techniken stammt aus spirituellen Schulungen. Innerhalb der Schulung hatte alles seinen Sinn und seine Berechtigung, da der Lehrstoff auch nur für ganz bestimmte Menschen gedacht war. Doch er wurde für die Bücher aus seinem geistigen Kontext gerissen und in gewisser weise entstellt. Es ist vergleichbar mit dem Trainingsplan für eine Olympia-Schwergewichtsheber. Der Trainingsplan ist nur für ihn gültig und wirksam. Wird aus diesem Trainingsplan nun ein Teil herausgerissen und dann normalen Menschen gesagt „Ja, wenn ihr das macht, dann schafft ihr auch 300 Kilo!“ dann kann das schlichtweg nicht funktionieren. Ganz einfach aus zwei Gründen – normale Menschen sind nicht so trainiert, vorbereitet wie der Olympiakämpfer und sie kennen nur einen Ausschnitt vom Trainingsprogramm. Wenn man in einer spirituellen Schulung ist, dann ist man in einer ganz anderen energetischen Verfassung als ein normaler Mensch – ähnlicher wie der Leistungssportler. Das ist im Prinzip auch das Problem mit der sogenannten Mainstream Esoterik – innere Lehren waren noch nie für alle da, sondern nur für die mit der entsprechenden Ausbildung und Vorbereitung.

Nun die Folge von dieser Problematik war und ist, dass viele Menschen die Bücher gekauft haben, aber dass nur die Autoren reich geworden sind. Es hat einfach in nahezu allen Fällen nicht funktioniert. Da sahen sich dann viele Autoren gezwungen weitere Bücher zum Thema herauszubringen wie es man richtig macht, wie man richtig übt, etc. Nun, das hat in der Regel auch nicht geholfen. Den Autoren hat es jedenfalls nicht geschadet. Doch die Folgen für die Leser waren teilweise dramatisch, – insbesondere in den USA haben viele Menschen im guten Glauben auf Risiko gespielt und gehofft, dass alles gut wird, dass das Universum schon irgendwie helfen wird. Aber leider war das nicht der Fall und viele haben sich verkalkuliert und sind im Elend gelandet.

Was kann man besser machen?

Es ist gut sich darüber klarzuwerden, dass man für Erfolg egal welcher Art auch arbeiten muss. D. h. natürlich brauch man eine positive geistige und seelische Haltung aber dann heißt es „Action!“ Und die drei Sachen sind das absolute Minimum, woran man denken sollte.

Weitere Themen für Erfolg sind Persönlichkeitsschulung, Wissen wer und was man ist und wo man wirklich  hin will, Visionen in Pläne und Pläne in die Realität umsetzen lernen, Mißerfolg als Chance sehen, wieder aufstehen, wenn man hinfällt, Ursachen analysieren und richtig interpretieren, Gesetzmäßigkeiten verstehen, notwendiges Know-How erwerben, Risiken minimieren, Kosten, Zeit und Aufwand realistisch einschätzen, Alternativen durchdenken und auch vorab eigene Glaubenssätze hinterfragen und Blockaden lösen. Erfolg hat auch etwas mit Timing zu tun, mit Berufung, mit Chancen nutzen, usw.

Erfolg ist das Resultat einer komplexen Formel. Wenn man Zeit und Energie investiert, dann kommt der Erfolg.

Mein Tipp – anstelle des X-ten Buches zum Thema „positiv Denken“ oder „Wünschen“ kaufen Sie sich doch einfach ein kleines Buch über Projektmanagement. Es wird Ihnen wunderbare Anregungen schenken, wie Sie Ihre Ziele und Wünsche (alles Projekte) bestmöglich realisieren können! Sie werden staunen!

Auch eine gute Persönlichkeitsanalyse wird Ihnen helfen zu erkennen, was Sie wirklich wollen und was Sie nicht brauchen. Da lösen sich dann so manche Wünsche in Luft auf und andere kristallisieren sich heraus – echte Herzenswünsche.

Versuchen Sie es einmal!

Und jetzt „Action, bitte!“

Werbeanzeigen

, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Regisseur gesucht!

Wir suchen einen Regisseur, der auch ein Händchen für´s Drehbuchschreiben hat. Vielleicht haben Sie Interesse? Wie wär´s mit einer tollen Story, einer Story mit Herausforderungen, an denen der Hauptdarsteller wächst und reift, dann einen guten Schuß Romantik, Leidenschaft und Liebe. Vielleicht strauchelt der Held manchmal ein wenig, fängt sich aber schnell wieder und auf geht´s an neue Aufgaben. Spaß sollte auch nicht fehlen, – ein paar Anekdoten für´s Leben sollten schon rein. Und wie wäre es mit einer Reise zu sich selbst? Geheimnisse entdecken, Erleuchtung erfahren, den Partner für´s Leben treffen, in fremde Kulturen eintauchen, – kurzum ein guter Mix für eine wahre Lebensgeschichte, mit Happy End natürlich.

Würde Sie das nicht auch mal reizen? Und nun verrate ich Ihnen mal ein Geheimnis: Sie sind der Drehbuchautor und Regisseur in Ihrem Leben!

Stellen Sie sich einmal vor, Sie stehen auf einer Bühne mit anderen Schauspielern und keiner weiß, was er spielen soll, weil einfach kein Drehbuch existiert. Was ist die Folge? Die Schauspieler spielen spontan „irgendetwas“, – keiner weiß, was als nächstes passiert; keiner weiß, ob es eine Komödie oder ein Drama wird. Es bleibt alles dem Zufall überlassen. Das mag anfangs interessant sein, aber langfristig ist das sehr unbefriedigend, so als Spielball äußerer Umstände, komplett ohne Orientierung. Hier sehen Sie wie wichtig ein Drehbuch ist und wie wichtig auch der Regisseur ist, der aufpasst, dass alles so läuft wie es gedacht war.

So und nun stellen Sie sich einmal vor wie Sie Ihr Leben in die Hand nehmen, wie Sie Ihre Lebensgeschichte schreiben und wie Sie als Regisseur auch die Umsetzung leiten. Toller Gedanke, nicht wahr?!

Und da wir hier in einem Hypno-Coaching Blog sind, machen wir uns auch direkt an die Arbeit:

Sie brauchen nur einen Stift und einen Block. Und nun nehmen Sie sich reichlich Zeit, um über Ihr Leben und all seine Aspekte nachzudenken. Machen Sie sich ruhig erstmal ein paar Notizen. Schreiben Sie sich Stichwörter auf. Machen Sie vielleicht auch Skizzen. Wie wollen Sie sich beruflich entwickeln? Wie sieht es privat aus? Was macht die Liebe? Wie sieht es mit Freunden und Bekannten aus? Welche großen und kleinen Träume haben Sie? Was wollten Sie schon immer mal machen? Was möchten Sie gerne können? Was gerne lernen? Was kennenlernen? Wen wollten Sie schon immer treffen? Welchen Ort würden Sie gerne besuchen? Wie sieht es finanziell aus? Was ist mit Familie, mit Kindern?

Machen Sie sich zu allen Themen Notizen, halten Sie all Ihre Gedanken fest. Und dann machen Sie das Beste daraus! Schreiben Sie eine Story für Ihr Leben, ein Drehbuch. Damit es sich realisieren kann, müssen Sie natürlich noch ein paar Dinge wissen und beachten. Das Leben passt natürlich nicht in einen neunzig minütigen Blockbuster a la Hollywood und es sind leider keine Spezial Effects möglich. So sollte das Drehbuch nur die wichtigsten Punkte oder Meilensteine in umsetzbarer Weise beschreiben wie z. B. eine Reiseplanung. Dann sind noch drei Punkte wichtig. Das ist einmal die Benutzung entweder der Gegenwartsform oder der Vergangenheitsform. Und zum anderen ist es wichtig, dass Sie sich viele Optionen offen lassen, wie Dinge in Ihr Leben treten. Der dritte Punkt ist, dass sich alles ethisch, richtig und gut ergibt. Fristen und Zeiträume lassen sich natürlich auch sinnvoll nutzen.

Wie sieht das nun konkret aus? Hier finden Sie ein paar Beispiele:

Wenn Sie Single sind: „Ich bin glücklich verheiratet. Mein Partner und ich harmonieren sehr gut miteinander. Wir verstehen uns gut und haben viel Spaß zusammen. Wir teilen auch die gleichen Interessen. Er sieht so aus, wie ich ihn mir immer erträumt habe, groß, schlank, eine tolle Ausstrahlung……Wir haben uns ganz intuitiv gefunden, sind sofort ins Gespräch gekommen und alles hat sich ganz leicht und natürlich ergeben. Wir wussten beide sofort, dass wir füreinander bestimmt sind……….“

Wenn Sie immer mal nach Indien wollten (eine Herausforderung): „Mein großer Traum, eine Reise durch Indien zu machen, ist in Erfüllung gegangen. Ich habe genügend Geld gespart und auch so ist noch Geld dazugekommen, so dass ich mir die Reise leisten konnte, – eine herrliche Reise, so wie ich sie mir erträumt habe. Wir haben alles gesehen, was wir uns vorgenommen haben, den Tempel von…………..Die ganze Reise verlief glücklich, reibungslos und erfolgreich. Wir haben….. getroffen. Es war einfach toll. Meine ganze Indienreise ist so geworden, wie ich sie mir immer gewünscht habe. Dafür bin ich tief dankbar!……..“

Wenn Sie einen speziellen Job haben wollen: „Ich erarbeite mir genau die Qualifikationen für den Job…., die ich brauche. Ich bin voller Motivation und ich weiß, dass ich es schaffe. Ganz intuitiv und leicht lerne ich die richtigen Leute kennen. Alles ergibt sich ganz intuitiv, glücklich und erfolgreich für mich……..Bei meinem Vorstellungsgespräch begeistere ich die Chefs, so dass sie mich mit Freude einstellen……“

Ihre Lebenssituation: „Ja, wir leben in einem schönen Haus am Stadtrand, wo die Kinder im Grünen spielen können. Alles hat sich für uns optimal entwickelt. Wir leben ein rundum erfülltes Leben und sind dankbar für all das Gute, was uns widerfährt, für Gesundheit, Liebe und Harmonie, für ein gutes Einkommen, für den Wohlstand, den wir genießen dürfen…….“

Das waren jetzt sehr unterschiedliche und unterschiedlich formulierte Beispiele. Wichtig ist, dass Sie Tatsachen schaffen durch die Formulierung der Sätze. Manchmal geht das nur eingeschränkt wie bei dem Vorstellungsgespräch. Da können Sie sich nur auf optimale Umstände konzentrieren und so die Wahrscheinlichkeit steigern, dass Sie tatsächlich den Job bekommen. Bei einer Reise nach Indien sieht dies anders aus. Sie ist generell möglich und es können sich unerwartete Geldquellen ergeben, so dass Sie leichter die Reise finanzieren können. Vielleicht findet sich auch ein besonders gutes Angebot.

Was ist nun das Geheimnis, der springende Punkt, wenn man ein Drehbuch für sein Leben schreibt? Tatsächlich macht man ja einen Plan, man trifft ganz klare Aussagen zu wesentlichen Punkten im Leben. Man beantwortet die Fragen des Lebens schon vorab und zwar positiv, bevor sie eigentlich gestellt werden. Man entzieht sich dem Zufall. Man macht sich selbst bewusst, was wirklich wichtig ist, was man sich wünscht und was man braucht. Wenn man weiß, dass man nach Indien will, wird man nicht in Alaska landen. Verstehen Sie? Sie sind Ihres Glückes eigener Schmied. Sie haben Ihr Leben in der Hand. Gestalten Sie es aktiv, so wie Sie es haben wollen. Seien Sie kein Opfer widriger Lebensumstände. Machen Sie da Beste aus Ihrem Leben. Jetzt!

Als Regisseur können Sie Ihr Drehbuch immer wieder kontrollieren, gegebenenfalls ändern oder ergänzen. Sie können Ihr Leben auch auf Zielerfüllung kontrollieren. Wenn Sie merken, dass Sie eines Ihrer Ziele offensichtlich nicht erreichen werden, dann können Sie frühzeitig Veränderungen in Ihr Leben bringen und so sich selbst wieder auf den richtigen Kurs setzen.

Durch solche Techniken der Meditation, der Bewusstmachung von Zielen, der Konkretisierung von Ideen verändern Sie Ihre Wahrnehmung und auch Ihre Ausstrahlung und zwar auf die Erfüllung Ihrer Wünsche hin. Wenn Sie wissen, wie Ihr Wunschpartner aussieht, welche Interessen er hat, dann werden Sie unterbewusst und automatisch nach so einem Menschen Ausschau halten und Sie sind dann auch offen für einen Kontakt mit ihm. So haben Sie die besten Voraussetzungen geschaffen, um ihn zu treffen und mit ihm zusammenzukommen. Sie werden sich schon intuitiv dort aufhalten, wo er gemäß seiner Persönlichkeit und seinen Interessen verkehrt.

Die unterbewusste Kommunikation bezüglich Ausstrahlung und Wahrnehmung ist äußerst wichtig im Leben. Es gibt viele Menschen, die etwas wollen, aber aufgrund einer unpassenden, negativen Ausstrahlung nicht zum Ziel kommen.

Mehr zum Thema Unterbewusstsein, Kommunikation, Ausstrahlung, Blockaden, Partnerfindung und Wunschmanifestation erfahren Sie bei mir im Hypno-Coaching und in meinen Workshops.

Machen Sie das Beste aus Ihrem Leben! Weil Sie es sich wert sind.

_____

PS: Es ist natürlich wichtig, dass Sie öfter Ihr Drehbuch, Ihre Affirmationen und Wünsche zur Hand nehmen, lesen und mit vielen guten Gefühlen bereichern. Dann manifestieren sie sich auch gut. Meditieren Sie öfter über die Dinge, die wichtig sind in Ihrem Leben. Bleiben Sie wach auf Ihrem Regiestuhl. Werden Sie aktiv, wenn etwas nicht so läuft wie geplant. Seien Sie auch flexibel. Machen Sie immer das Beste aus allen Situationen. Und denken Sie daran – das Leben ist zum Wachsen da und es besteht aus guten und nicht so guten Erfahrungen. Alles hat seinen Sinn. Aus schlechten Erfahrungen lernen wir und an guten erfreuen wir uns.

 

, , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: