Beiträge getaggt mit Tipps

Tricks zum Abnehmen!

Wie können Sie sich Ihren Weg zum Idealgewicht erleichtern?

Nun, es gibt ein paar einfache Tricks, die Ihnen helfen können. Sie ersetzen natürlich keine umfassende Beratung oder Abnehmstrategie, sondern sind eher als kleine Alltagshilfe gedacht. Sollten Sie Fragen oder Bedenken haben, dann wenden Sie sich wie immer an Ihren Arzt. Die Anwendung der hier aufgelisteten Tricks geschieht immer auf eigene Verantwortung.

Intelligenter essen:

  • Bestimmen Sie für sich eine > normale < Portion, soviel wie Sie eigentlich brauchen, vielleicht einen Teller voll. Halten Sie sich an diese Portionsgröße ohne Ausnahmen. Nehmen Sie Ihr Essen ganz bewusst ein, – ohne TV, Zeitung, Handy, Tablet-PC, etc. Je bewusster Sie essen, desto umfangreicher kommt Ihnen die Mahlzeit vor und desto erfüllter, satter fühlen Sie sich von ihr.
  • Wenn Sie möchten, dann belohnen Sie sich nach jeder Mahlzeit / Mittagessen mit einem Lekkerli, – 1-2 Stücke Schokolade oder einem Keks – dafür, dass Sie so konsequent an Ihrer Idealfigur arbeiten. Das ist eine Art seelischer Belohnung und Sie leiden nicht unter dem Verlust von Süßigkeiten. Es kommt einfach auf die Menge an.
  • Sie können ganz leicht Ihren Grad von Sättigung erhöhen, wenn Sie vor einer Mahlzeit ein kleine Tasse Tütensuppe essen. Das Fett in der Suppe wirkt stark sättigend und so kommen Sie leichter mit der „normalen“ Portion Essen klar. So eine Tütensuppe kann auch gut abends gegessen werden, allein oder zusätzlich oder falls der kleine Hunger vorbeikommt. In den Tütensuppen ist nahezu nichts drin, – nur viel Wasser, Geschmack, ein bißchen Fett und ein paar Nudeln. Gerade die Kombination warmes Wasser, Fett und Geschmack ist ideal, um eine Sättigung und ein gutes Bauchgefühl hervorzurufen. Dick werden kann man jedenfalls von Tütensuppen nicht und eine Tasse sollte reichen.
  • Wenn der Bauch gefüllt werden möchte, dann füllen Sie ihn hauptsächlich mit Dingen, die Sie nicht belasten. Gemüse, Obst und Wasser haben nicht wirklich Kalorien, sondern verbrauchen direkt welche bei der Verdauung. Dafür haben sie aber Vitamine, Ballaststoffe und Mineralien, die sehr nützlich sind. Wasser spült die Nieren und unterstützt die Ausscheidungsprozesse. Also zum Naschen lieber in die Obst- und Gemüsekiste greifen und zwischendurch einfach relativ viel trinken – pures Wasser oder Tees oder auch Schorlen.
  • Wenn Ihrem Gehirn Zucker fehlt und Sie einen kleinen geistigen Leistungsabfall fühlen, dann trinken Sie einen guten Kaffee / Espresso mit Zucker oder lutschen Sie einfach ein Bonbon. Bonbons sind gute Energielieferanten für das Gehirn. Sie sind lecker, der Mund hat etwas zu tun und der Zucker ist direkt für das Gehirn verfügbar. Es gibt sie auch in vielen Sorten.

Dem inneren Schweinehund auf die Sprünge helfen:

  • Wie trainiert man einen Schweinehund? In kleinen (machbaren) Schritten. Überlegen Sie, was für Sie bewegungstechnisch / sportlich möglich ist und was Ihnen Freude bereitet. Jeden Tag einen Spaziergang machen ist z. B. ein guter Anfang. Sie können später auch etwas schneller gehen und auch länger. Vielleicht gehen Sie gerne tanzen. Dann melden Sie sich einfach im Tanzkurs an. Sie können auch Fahrradfahren oder Schwimmen gehen. Den Marathonlauf sparen Sie sich für ganz zuletzt auf, wenn Sie ihn unbedingt machen wollen.
  • Bringen Sie auch mehr Bewegung in Ihren Alltag. Treppen laufen anstelle von Rolltreppe oder Aufzug. Mal zu Fuß gehen oder das Rad nehmen anstelle mit dem Auto zu fahren. Es gibt viele Möglichkeiten.
  • Falls Sie sinnvollerweise mit Ausdauertraining anfangen wollen, dann fangen Sie ganz gemächlich an. Vielleicht dreimal die Woche eine halbe Stunde. Gehen Sie ein Stück, dann laufen Sie ein Stück, dann gehen Sie wieder usw. – ganz so wie es für Sie gut ist. Mit der Zeit können Sie immer größere Strecken laufen und brauchen immer weniger Pausen.
  • Integrieren Sie auch in Maßen Gymnastik und Fitnesstraining in Ihren Alltag. Sie werden sehen wie gut Ihnen das tut.

Gemeinschaftlich hilft:

  • Finden Sie Leute, die genau das gleiche Ziel haben wie Sie. Machen Sie einen Stammtisch auf, wo Sie sich gegenseitig austauschen und ermutigen können. Kochen Sie gemeinsam, gehen Sie gemeinsam joggen, etc. Es macht mehr Spaß zusammen und es ist leichter durchzuhalten.
  • Holen Sie Ihre Lieben mit ins Boot. Sagen Sie Ihrem Partner, Ihrer Familie, Ihren Freunden, was Sie vorhaben und bitten Sie sie um Unterstützung. Wie heißt es so schön: Gute Freunde helfen immer!

Halten Sie Ihre Vision hoch:

  • Denken Sie an Ihr Ziel. Malen Sie sich aus, wie es ist, wenn Sie Ihre Idealfigur haben, wie Sie aussehen werden, was Sie anziehen können, was andere zu Ihnen sagen werden.
  • Betrachten Sie sich selbst imaginativ im Spiegel und bewundern Sie Ihre tolle Figur. Freuen Sie sich, dass nun Ihre Lieblingsklamotten wieder passen.
  • Schauen Sie in Kaufhäusern nach toller Kleidung, die Sie kaufen und tragen werden, wenn Sie schlank sind. Freuen Sie sich darauf.
  • Lassen Sie ein Foto von sich machen, wo Sie strahlen und dank Retuschierung schon Ihre Traumfigur haben. Drucken Sie es aus und hängen Sie sich das Foto an Ihre Wand oder stellen es auf Ihren Schreibtisch. Es wird Sie jeden Tag an Ihr Ziel erinnern und motivieren.
  • Machen Sie sich einmal vollkommen klar, warum Sie abnehmen wollen und was sich dann alles positiv für Sie verändert. Das stärkt ungemein Ihre Motivation, Ihr Durchhaltevermögen.

Und vergessen Sie nicht sich von allen negativen Glaubenssätzen zu befreien, die vielleicht in Ihrem Unterbewusstsein schlummern! Nur dann haben Sie langfristig Erfolg.

Ich muss da gerade an die Geschichte von einem Mann denken, der über 200 kg wog. Er hat mit einem Personaltrainer tatsächlich seine Idealfigur erreicht, war dann sogar attraktiv, hat eine Frau gefunden und hat dann wieder zugenommen, – wieder über 200 kg und warum? Weil die psychischen Ursachen nicht behoben waren. Jetzt versucht er wieder abzunehmen. Jetzt wird er von seiner Freundin seelisch unterstützt aber solange er nicht zu einem Therapeuten geht, wird der zweite Versuch sehr wahrscheinlich wieder nur kurzfristig erfolgreich sein.

Gönnen Sie sich auch ganz bewusst regelmäßig etwas Schönes, Wellness, Entspannung, Dinge, die Ihnen Freude bereiten. Bereichern Sie Ihr Leben! So werden Sie leichter abnehmen!

Ich wünsche Ihnen viel Glück und Erfolg beim Abnehmen!

Gerne helfe ich Ihnen auch die richtige geistig-seelische Einstellung zum Idealgewicht zu erlangen.

Machen Sie wie immer das Beste aus Ihrem Leben!

, , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Singles aus dem Supermarkt

Ja, heutzutage kriegt man fast alles in Supermarkt, – egal ob Käse, Obst, Tütensuppen oder Süßigkeiten, alles ist ständig verfügbar, frisch und preiswert. Aber wußten Sie, dass man im Supermarkt auch Singles bekommen kann?

Es gibt sie tatsächlich in einer recht guten Auswahl, nach jedem Geschmack und in allen Altersklassen. Allerdings findet man sie nicht in den Regalen oder bei den Sonderangeboten, sondern in der Regel auf den Gängen. Man erkennt sie an ihren Einkaufswagen, die immer nur für eine Person beladen werden. Sie sind auch nicht immer verfügbar, kommen aber regelmäßig, – oft sogar zu festen Zeiten.

Das gute an den Singles aus dem Supermarkt ist, dass kostenlos sind und immer wieder kommen. So bieten sich genügend Gelegenheiten um sich zu beschnuppern und ins Gespräch zu kommen.

Treffen sich zwei Singles. Fragt der eine „Hallo, wissen Sie, welche Cocktailsauce gut schmeckt? Ich hab schon XY ausprobiert aber vielleicht ist BZ besser?“ „Ja also, ich mag am liebsten BZ. BZ paßt sehr gut zu einem Shrimpscocktail aber auch zu leckeren Salaten.“ blablablablablabla „Ach Sie wohnen auch direkt hier in der Nähe! Wollen wir nicht einmal zusammen kochen?“ Ja, und schon haben sich zwei Singles zu einem Rendez-vous zusammengefunden! Der Cocktailsauce sei Dank! Und natürlich dem Supermarkt!

Supermärkte können tatsächlich ein ganz hervorragender Ort sein, um als Single mit anderen Singles in Kontakt zu kommen. So kann man seinen Bekanntenkreis erweitern, Freundschaften können sich bilden und mit etwas Glück findet man sogar den passenden Partner. Nebenbei gesagt – ein großer Bekanntenkreis ist sehr hilfreich bei der indirekten Partnerfindung.

Ein Supermarkt ist ein recht neutraler Ort, wo man ganz entspannt Menschen beobachten und ansprechen kann. Schließlich sind alle nur auf der Suche, – nach der Tütensuppe XY, der besten Sauce, neuen Rezepten oder einem Partner. Es ist also völlig legitim und unverfänglich, wenn man im Supermarkt jemanden um seine Hilfe, seinen Rat oder ähnliches bittet oder ganz galant hilft Produkt XY zu finden. In so einer entspannten Atmossphäre mit Musikberieselung kann man schlichtweg gar nicht nervös werden oder Angst kriegen. Da reicht ein charmantes Lächeln, ein nettes „Hallo“ und schwupps ist man schon im Gespräch, flirtet und unterhält sich prächtig.

Der Supermarkt hat auch den Vorteil, dass man nur Leute aus der näheren Umgebung trifft und oft entweder in der Mittagspause oder abends nach der Arbeit. Das nennt man dann Heimvorteil. Ja, und der Einkaufswagen sagt genau, ob jemand Single ist, einen Partner hat oder eine ganze Familie ernährt. Leichter kann man Singles nicht identifizieren.

Viele Singles denken aber nicht an den Supermarkt als Partnerbörse, sondern versuchen ihr Glück auf Partys. Doch solche Veranstaltungen sind nicht wirklich vorteilhaft. Es ist zu laut, um sich zu unterhalten. Man ist nie allein – noch nicht mal auf dem Klo (gilt für Frauen). Oft hat man schon einen anstrengenden Tag hinter sich und ist kaputt. Ja und dann ist da noch der Alkoholpegel, der die Wahrnehmung erheblich verzehrt und oft zu bösem Erwachen am nächsten Tag führt.

Mein Tipp deshalb: Schauen Sie sich doch einmal genauer in Ihrem Supermarkt um. Checken Sie das Angebot an frischen Singles.

Gleiches gilt übrigens auch für Nahrungsaufnahme in der Mittagspause. In den Imbissen, Pizzarien, Restaurants und Cafés trifft man in der Regel auch immer die gleichen Leute aus den umliegenden Firmen. Da kann man mit einem freundlichen „Hallo“ beginnen, sich austauschen über Job und Firma und schließlich zur Freizeitgestaltung übergehen.

Auch die Sammelpunkte der öffentlichen Verkehrsmittel bieten gute Chancen, um in Kontakt zu kommen und neue Leute kennenzulernen. Wenn man immer wieder die gleichen Gesichter sieht, so fängt man irgendwann an sich zu grüßen und sich zu unterhalten.

Partnerfindung kann so einfach sein.

, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Erfolgreich Single bleiben!

Haben Sie sich als Single schon einmal überlegt, wie Sie erfolgreich potentielle Partner auf Distanz halten können?

Sie kennen das Problem – da wollen Sie sich einen netten Nachmittag bei bestem Wetter draußen im Biergarten machen oder einfach mal ganz allein für sich ausgehen und abtanzen und was passiert? Da werden Sie einfach angeflirtet, obwohl Sie gar nicht wollen. Schon ist es vorbei mit der Ruhe und der selbstgewählten Einsamkeit.

Zum Glück gibt es ein paar ganz einfache Tricks, wie auch Sie es schaffen lästige Partnerschaften und Liebesglück zu vermeiden:

Trick 1: Bauen Sie sich einen echten Freundeskreis bei Facebook auf und bekämpfen Sie Ihre gefühlte Einsamkeit, in dem Sie ständig Ihren Freunden posten, was Sie gerade machen.

Trick 2: Arbeiten Sie so viel und so lange wie möglich. Fragen Sie nach Überstunden. Das bringt Geld und Ansehen beim Chef und Sie müssen sich keine sinnlosen Gedanken über Ihre Freizeit machen.

Trick 3: Falls Sie Freizeit haben sollten, dann verplanen Sie sie komplett mit beliebigen Aktivitäten. So haben Sie automatisch auch keine Zeit für einen Partner, – Hobbys und Sport gehen schließlich vor.

Trick 4: Wenn Sie eine Frau sind, dan schaffen Sie sich mindestens einen Hund an. Hunde sind bei Frauen als Ersatz für einen Partner sehr beliebt. Man kann mit ihnen sprechen, spazieren gehen, sie hören immer zu und sie haben auch viele Haare und riechen streng. Kurzum, wenn Sie einen Hund haben, brauchen Sie keinen Mann mehr. Männer sind heutzutage dank Emanzipation eh ein überflüssiges Relikt der Evolution.

Trick 5: Wenn Sie ein Mann sind, dann schaffen Sie sich bloß keinen Hund an. Hunde ziehen potentielle Partnerinnen nur so an: „Ach ist der süß! Darf ich den mal streicheln?!“ Vorsicht! Gefahr ist im Verzug!

Trick 6: Wenn Sie ausgehen, dann möglichst in größeren Gruppen. Das verringert die Gefahr angesprochen zu werden. Ist die Gefahr akut, dann bilden Sie einen Sicherheitskreis um den Betroffenen.

Trick 7: Reden Sie sich täglich ein, dass Sie zu unattraktiv sind, um einen Partner zu bekommen. Beliebt sind auch die Autosuggestionen „Ich bin zu dick! Ich bin zu alt! Mich will eher keine(r)! Ich bin nicht liebenswert!“ Bei Bedarf können Sie sich auch selbst individuelle Autosuggestionen zusammenstellen. Sie müssen die Sätze nur oft wiederholen und daran glauben.

Trick 8: Verstecken Sie sich in Ihrer Wohnung. So können Sie auch nicht gefunden werden.

Trick 9: Machen Sie generell nur Sachen in Ihrer Freizeit, wo keine potentiellen Partner mitmachen. Treffen Sie sich nur mit Menschen, die für Sie als Partner nicht in Frage kommen.

Trick 10: Besorgen Sie sich einen Pseudo-Ehering für echte Notfälle! Den können Sie innerhalb von Sekunden über Ihren Finger streifen und dann dem Angreifer (potentiellen Partner) beiläufig vor die Nase halten.

Wenn Sie diese Techniken beherzigen bleiben auch Sie erfolgreich Single, – egal wie gut Sie aussehen, wie nett Sie sind und wie schön es wäre mit Ihnen in einer Partnerschaft zu leben.

Andererseits – wenn Sie denken, dass Sie die Nase voll haben vom glücklichen Singleleben, dann machen Sie es einfach genau umgekehrt. Schaffen Sie Platz für einen Partner in Ihrem Leben und öffnen Sie sich den vielen Möglichkeiten den Richtigen zu finden.

, , , , , , ,

Ein Kommentar

%d Bloggern gefällt das: