Beiträge getaggt mit Traumleben

Hypnose im Schlaf

Die Hypnose bietet eine ganze Reihe von sehr interessanten und erstaunlichen Phänomenen. Zum Beispiel funktioniert Hypnose sehr gut im entspannten Zustand, aber gleichzeitig auch in einem Zustand höchster Erregung, wo der Hypnotisand einem hohen Stress ausgesetzt ist. Coaches und Therapeuten bevorzugen natürlich den Entspannungszustand für ihre Arbeit. Der Showhypnotiseur nutzt dagegen den hohen Stresspegel der Teilnehmer auf seiner Bühne. Aber auch in Notsituationen, bei Unfällen, Verletzungen und traumatischen Erlebnissen kann Hypnose eine sofortige Schmerzabschaltung und Beruhigung bewirken.

Sehr interessant ist auch folgendes Phänomen:

Je nach Situation und Veranlagung des Klienten passiert es in der Praxis, dass der Hypnotisand (scheinbar) einschläft und manchmal sogar schnarcht. Dabei ist nicht unbedingt erkennbar, ob der Klient nun tatsächlich schläft oder in einer tiefen Trance is. Das Schnarchen ist nur ein Hinweis auf Probleme mit der Atmung. Nun kann man als Hypnotiseur beobachten, dass der Klient auch in diesem Zustand auf die Suggestionen reagiert. Je nach Art der Suggestion oder Thematik reagiert der Klient mit Unterschieden in der Atmung und beim Schnarchen. So kann die Atmung plötzlich stärker werden, eine Betonung des Ein- oder Ausatmens erfolgen, auch das Schnarchen kann heftiger werden oder aber der Klient beruhigt und entspannt sich tief, so dass die Atmung flacher wird und das Schnarchen zurückgeht. So bekommt der Hypnotiseur ein direktes Feedback über die Wirkung seiner Suggestionen.

Auch nach der Hypnose kann man die Wirkung nachprüfen. Je nach Thematik hat sich das Verhalten verändert.

All dies zeigt, dass Hypnose auch im Schlaf oder einem schlafähnlichem Zustand sehr gut funktioniert, selbst dann, wenn der Klient sich an nichts mehr direkt erinnern kann. Das Unterbewusstsein hat dennoch alles mitbekommen, aufgenommen und verarbeitet. Das Unterbewusstsein ist immer wachsam und empfänglich, auch im normalen Alltag. Wenn Sie nachts tief schlafen und Sie hören oder riechen etwas, was alarmierend wirkt, dann weckt Sie Ihr Unterbewusstsein auf. Oder Sie hören, riechen oder fühlen etwas und Ihr Unterbewusstsein lässt diese Wahrnehmungen in Ihr Traumerleben einfließen.

So besteht u. a. die Möglichkeit sich selbst im Schlaf mit positiven Suggestionen zu beeinflussen. Vielleicht träumen Sie dann von den Inhalten der Suggestionen oder haben positive Empfindungen. Vielleicht geht es auch so direkt über in Ihre Persönlichkeit, so dass Sie auf einmal ganz neue Seiten an sich entdecken.

Auch seinen Kinder kann man im Schlaf positive Suggestionen geben, ebenso Menschen, die krank sind und deren Selbstheilungsprozesse man aktivieren möchte. Allerdings sollte man genau wissen, was man da tut, ob es ethisch einwandfrei ist und ob es dem Betroffenen wirklich hilft. Im besten Fall bespricht man ein solches Vorgehen mit einem professionellen Hypnotiseur.

Das Unterbewusstsein und die Hypnose sind äußerst faszinierend. Es gibt so viele tolle Möglichkeiten, um sich selbst und anderen zu helfen, sein Leben zu verbesseren.

Nutzen Sie alle Möglichkeiten und machen Sie das Beste aus Ihrem Leben!

 

, , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: