Beiträge getaggt mit TV

Die tägliche Portion Selbsthypnose

Wussten Sie, dass Sie sich täglich selbst hypnotisieren und sich dadurch für viele Informationen und Suggestionen öffnen, die Ihre Lebensqualität gar nicht fördern? Nein? Sie wussten es nicht? Oder sind Sie schon in einer Dauertrance gefangen und kommen nur noch selten wieder zu sich?

Hypnose ohne therapeutische Anwendung ist ethisch recht fragwürdig, aber in der Kommunikation alltäglich. Hier geht es insbesondere darum, den kritischen Verstand zu umgehen, um etwas ungefiltert aufzunehmen. Oft wird dazu das Mittel der scheinbar endlosen Wiederholung von immer gleichen Informationen benutzt und eine meist positive emotionale Ansprache. Wir alle kennen die furchtbaren Quälgeister aus der Radiowerbung und die Endlosschleifen aus der Fernsehwerbung. Aber auch die Wiederholung immer gleicher Nachrichten in allen Medien hat ihren hypnotisierenden Effekt. Und im Supermarkt ist es die entspannende Radiomusik, die uns in Trance einkaufen lässt, was uns so gerade ins Auge springt. Das Motto ist immer „Alles ist gut. Alles ist schön. Du kannst ganz entspannt einkaufen, Dir alle Infos einprägen und Du weißt, dass wir Dir nur die tollsten Sachen anbieten.“

Meine Lieblings-Radiowerbung ist übrigens die von Seitenbacher Müsli. Keine ist penetranter in ihrer Endloswiederholung „Ja, das Seitenbacher Müsli, ja mei, ist des leckker! Seitenbacher Müsli muscht Du esse, denn nur das Seitenbacher Müsli weckt, was in Dir steckt. Ja und wenn Du auf einen Berg steigen willst, dann muscht Du das Bergsteiger Müsli von Seitenbacher essen!…“ Das war jetzt untertrieben, denn tatsächlich wird „Seitenbacher“ in kürzester Zeit gefühlte tausendmal wiederholt. Ein echter Diamant unter der Radiowerbung. Oder haben Sie sich schon mal gefragt, warum jemand so etwas banales wie Klopapier oder Bodenreiniger besingt? Natürlich nur aus dem einen Grund, damit sich das Produkt tief in Ihr Gedächtnis einprägt und Sie positive Gefühle damit verbinden.

Aber noch besser ist der „Hype“ um technische Geräte. Wie kann ein normaler Mensch sich beispielsweise drei Tage und Nächte vor einem Laden stellen, um als einer der ersten ein bestimmtes Smartphone zu bekommen? Mit dem Verstand hat so ein Verhalten nichts zu tun. Es ist die emotionale Bindung des Käufers an die Marke, an die Geräte. Es ist das Verliebt Sein, die rosarote Brille, die Verehrung, die Anbetung, das Verlangen, die Sehnsucht, etc. Es wird in dem Zusammenhang auch von Religion gesprochen, wo gewisse Firmen einen Kult haben, mit Anhängern, mit einem „religiösen Führer“, der seinen Getreuen genau das gibt, wonach sie sich sehnen und was sie im normalen Leben einfach nicht mehr bekommen. Die alten Religionen haben ausgedient und der technische Fortschritt ist die neue Religion. Marken sind die neuen Religionen. Sie vermitteln Zugehörigkeit und Identität. Und das alles hat etwas mit Trance zu tun, mit Hypnose, mit dem Ausschalten des Verstandes und der Hingabe an eine schöne, bunte Gefühlswelt, die glücklich zu machen scheint.

Ich persönlich warte ja noch auf den Tag, wo die Menschen in den Supermarkt gehen und dann tanzend und singend mit einer Packung ihrer Lieblingsklopapiermarke wieder herauskommen und einfach nur glücklich sind, dass sie und ihr Klopapier vereint sind.

Abgesehen von all diesen Dingen gibt es aber noch schlimmere Entwicklungen, die den meisten Menschen überhaupt oder noch weniger bewusst sind.

In der Hypnose gibt es eine Induktionsform, wo die Augen ermüdet werden und der Klient so relativ schnell in einen Trancezustand gebracht wird. Diese Einleitung von Trance kennt heutzutage jeder, der zu lange auf seinen Monitor starrt, zu lange auf seinen Fernseher schaut oder zu lange sein Smartphone oder Tablet anstarrt. Auch Videospiele erzeugen eine Trance, wo der Spieler seine Umgebung nicht mehr wahrnimmt. Gerade die lichtausstrahlenden Monitore (TV, PC, Handy, Tablet) entfalten alle eine hypnotisierende Wirkung, die den Verstand mehr und mehr abschalten lässt, so dass nur noch das Unterbewusstsein wie von alleine Arbeiten verrichtet. Und alles, was über Fernsehen, über Internet, etc. an Informationen aufgenommen wird, wird ungefiltert aufgenommen, geht direkt ins Gehirn, ins Gedächtnis und macht dort etwas, was uns dann leider nicht wirklich bewusst ist, war wir auch in der Regel nicht hinterfragen (können). Und da wir alle jeden Tag hauptsächlich an einem Monitor arbeiten oder uns berieseln lassen, sind wir wirklich schon in einer Art Dauertrance. Und dann ist es kein Wunder, dass die Gesellschaft heutzutage unter einer allgemeinen Verblödung leidet. Das Gehirn ist abgeschaltet und nur das Unterbewusstsein ist tätig – wie im Halbschlaf oder Traum.

Mir persönlich gefallen ja am besten die Zombies, die sich im Café treffen, alle an einem Tisch sitzen und alle nur mit ihren Handys beschäftigt sind. Eine normale Unterhaltung findet nicht statt, auch werden keine Gefühlsregungen gezeigt wie Lachen oder ähnliches. Der Mensch verliert seine Menschlichkeit, aber dafür gibt es ja die technischen Geräte mit denen man sich mittlerweile auch unterhalten und die man auch liebhaben kann.

Ein weiterer Faktor ist, dass unsere Medien nicht unbedingt eine Vielfalt an Informationen aus verschiedenen Perspektiven anbieten, sondern eher einheitliche „Messages“ rüberbringen und oft sind diese nicht gerade positiv. Wenn man sich nun in dieser vor sich hinstarrenden Trance dafür öffnet, nimmt man ungefiltert diese „Messages“ und Bilder auf und hält sie für die Wahrheit, was dann durchaus zu Ängsten, Depressionen, negativer Erwartungshaltung bezüglich der Zukunft, etc. führen kann, wie auch zu einer massiven Fehleinschätzung der Realität. Wir leben leider nicht im goldenen Zeitalter mit Frieden, Freude und Eierkuchen. Wir leben immer noch in einer Zeit, wo es nur um Interessen geht, Macht, Geld und Einfluss. Da ist es sehr ungesund Informationen ungefiltert aufzunehmen.

Wenn wir Menschen es schaffen würden, uns aus dieser Dauertrance herauszubewegen, um der Realität wirklich ins Auge zu blicken, dann würden sehr viele Missstände sehr schnell bereinigt. Aber solange es scheinbar und offensichtlich allen gut geht, wird nichts passieren, um die Dinge zum Positiven zu ändern.

Wie immer kann ich Ihnen nur empfehlen, das Beste aus Ihrem Leben zu machen. Schalten Sie einfach öfters mal Ihre technischen Geräte aus, treffen Sie sich mit Familie und Freunden, sprechen Sie miteinander, unternehmen Sie etwas gemeinsam, erleben Sie einen echten „Live-Event“ (nicht vor der Glotze), gehen Sie in die Natur, seien Sie wieder Mensch, nehmen Sie nicht alles hin, was Ihnen die Medien eintrichtern wollen.

Das Leben ist zu kostbar, um es in einer Dauertrance zu verbringen. Leben Sie bewusst und erfreuen Sie sich am Leben!

, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Die tägliche Portion Hypnose

Viele Menschen denken, dass Hypnose etwas seltsames, vielleicht sogar unheimliches ist. Manche haben auch Angst vor Hypnose. Dabei erlebt jeder Mensch täglich hypnotische Zustände und weiß es gar nicht. Erstaunlich oder? Deshalb möchte ich Ihnen heute einmal ein paar ganz alltägliche Situationen vorstellen, wo Sie sich in einem hypnotischen Zustand befinden.

Das fängt schon morgens direkt beim Aufstehen an. Viele sind nicht wirklich wach, wenn der Wecker klingelt und bewegen sich „im Tran“ durch das Schlafzimmer, Badezimmer und zum Frühstückstisch bis der erste Kaffee sie halbwegs wachmacht. Der Verstand ist morgens oft noch nicht angeschaltet und Aufstehen, Waschen, Anziehen, Frühstück machen laufen voll automatisch-unterbewusst ab. Ihr Unterbewusstsein erledigt all diese Routineaufgaben für Sie. Ein aktives, fleißiges Unterbewusstsein ist auch in der Hypnose beim Coach oder Hypnotherapeuten anzutreffen, während der sogenannte Verstand sich gerade etwas entspannt.

Beim Frühstück geht es dann direkt weiter. Oft lesen Menschen beim Essen eine Zeitung. Die gesamte Aufmerksamkeit ist der Zeitung gewidmet und man bekommt gar nicht mit, was man isst, wie es schmeckt, wieviel man schon gegessen hat usw. Je interessanter die Themen in der Zeitung sind, desto weniger kriegt man vom Frühstück mit. Diese stark fokusierte Aufmerksamkeit ist auch ein typisches Zeichen von Hypnose. Beim Coaching in der Hypnosesitzung ist auch das Bewusstsein des Klienten stark fokusiert auf das Thema, was gerade behandelt wird. Hypnose bedeutet also auch hohe Konzentration und nicht Bewusstlosigkeit, wie viele Menschen glauben.

Der gleiche Effekt wie hier beim Frühstück tritt auch beim Fernsehen und im Kino auf. Da wird dann abends vor dem Fernseher gegessen, vielleicht auch Süßigkeiten genascht. Die Aufmerksamkeit ist auf den Bildschirm gebannt und es wird nicht wahrgenommen, was und wieviel gerade gegessen wird. Das fällt erst auf, wenn die Chipstüte leer ist. Dann wundert man sich viel schnell alles weg war und warum man auf wundersamer weise immer dicker wird. Noch besser funktioniert das gleiche im Kino. Im Kino sind die Besucher schon darauf konditioniert, Popcorn und Cola zu kaufen. Interessanterweise wird da nicht eine normale Cola gekauft, mit einem normalen Päckchen Popcorn. Ganz im Gegenteil, – da kaufen recht normal gebaute, schlanke Menschen Popcorn Eimer mit 2-5 Liter Inhalt und noch eine Cola mit bis zu 1,5 Liter. In einer normalen Situation würde wahrscheinlich kein Mensch diese Mengen zu sich nehmen. Im Kino geht das, ist sogar ein „Muss“. Der Hintergrund ist wieder der gleiche. Wenn Sie im Film sitzen und gebannt die Geschichte verfolgen, dann merken Sie nicht, wieviel Sie an Popcorn und Cola zu sich nehmen. Es wird einfach voll automatisch von Ihrem Unterbewusstsein zum Mund geführt und aufgefuttert. Und wenn ein Film 90 Minuten dauert, dann müssen Sie auch viel zu futtern haben. Sie essen ja nicht aus Hunger oder weil die Sachen so toll schmecken. Es ist eher eine Beschäftigungstherapie für Ihre Kaumuskeln und Ihre Hände. So lässt sich der spannende Film besser ertragen.

Wir Menschen essen auch gerne aus purer Langeweile oder um uns von etwas abzulenken, auch um eine emotionale Situation besser zu verkraften. Wenn Sie zu den Popcornkonsumenten im Kino gehören, dann machen Sie doch mal einen Test. Versuchen Sie sich einmal einen Film komplett ohne Knabbereien und Cola anzuschauen. Beobachten Sie sich dabei selbst. Fehlt Ihnen etwas? Haben Sie dann vielleicht Probleme sich voll und ganz auf den Film zu konzentrieren?

Zurück zum Frühstück. Dank dem Koffeineinschuss fängt Ihr Verstand wieder an so langsam auf Touren zu kommen und Sie denken über die Neuigkeiten aus der Zeitung nach. Kurze Zeit später sitzen Sie im Auto und fahren routinemäßig zu Ihrer Arbeitsstelle. Ihr Unterbewusstsein kennt den Weg und weiß auch wie das Auto bedient werden muss. Da kann der Verstand mal wieder eine Pause einlegen bzw. sich um andere Dinge kümmern wie Freizeit oder die Frage, was am Wochenende so passiert. Und ehe Sie sich versehen sind Sie plötzlich an Ihrem Arbeitsplatz angekommen. Die Autofahrt haben Sie gar nicht wirklich mitbekommen. Ihr Unterbewusstsein ist ja schließlich gefahren. Während einer Hypnosesitzung arbeitet auch Ihr Unterbewusstsein und der Verstand wundert sich dann hinterher, dass alles schon vorbei ist und Sie schon am Ziel angelangt sind.

Nach dem Mittagessen fallen Sie vielleicht in das sogenannte Suppenkoma – Zeit zum Entspannen und um vor sich hinzuträumen. Ihr Bewusstsein driftet weg, weg vom Büro in andere Welten, vielleicht in Ihren geplanten Urlaub und Sie sehen sich schon in der Hängematte am Strand einen Cocktail schlürfen. Was für ein angenehmes Gefühl, die Wärme, der leichte Winde, die Sonne auf der Haut. Wunderbar! Irgendwann kehren Sie wieder zurück und die Arbeit geht weiter. Ja, und wieder haben Sie einen typischen Hypnosezustand erlebt! Ihre Wahrnehmung, Ihr ganzes Denken hat sich von der äußeren Welt abgezogen und sich zu einem inneren Erleben hingewendet. Und was war das für eine Wohltat! So etwas erleben Sie auch in den Hypnosesitzungen. Sie können sogar ganz explizit einen Hypnose-Urlaub buchen, – egal wo es hingehen soll, Sie können es direkt mit allen Sinnen erleben, ganz ohne Flugzeug, Hotel und hohe Kosten.

Auch nach Feierabend, wenn wir voll und ganz in einer Situation oder Tätigkeit aufgehen und alles andere um uns herum vergessen, befinden wir uns in einer Art Trance, Hypnose. Oft wundern wir uns anschließend, wo die Zeit geblieben ist oder wir haben gar nicht gemerkt, dass die Sonne mittlerweile untergegangen is, dass es Zeit ist zu gehen, etc. Manchmal stellt sich ein richtiges Hochgefühl ein, das sogenannte Flow-Gefühl, wo alles perfekt ist, alles eins ist und wir uns höchstgradig lebendig fühlen.

Wir Menschen kennen so viele Bewusstseinszustände und sind uns darüber gar nicht bewusst. Wir merken gar nicht, wann der Verstand abschaltet oder sich wieder einschaltet, wann das Unterbewusstsein hoch aktiv ist oder nicht. Es ist das Wunder des Lebens. Irgendwie funktioniert alles und wir wissen gar nicht wirklich wie oder warum.

Übrigens – haben Sie sich schon mal gefragt, warum im Supermarkt Musik läuft? Ganz einfach, – um Sie zu hypnotisieren, um Sie einzulullen, damit Sie ganz entspannt mit einer gewissen Leichtigkeit in den Regalen stöbern und einfach das mitnehmen, was Ihr Unterwusstsein so mag. Ihr Verstand entspannt sich gerade, ist mehr oder weniger komplett heruntergefahren und ihr Unterbewusstsein weiß ganz genau, was alles lecker ist, was Sie alles gerne haben möchten, was schön ist, was Ihnen Befriedigung und Freude verschafft. Ihrem Unterbewusstsein ist es auch egal, ob gewisse Sachen zu teuer sind oder ungesund oder ob Sie schon zuviel davon haben. Ihr Unterbewusstsein kauft gerne ein und stört sich nicht an solchen verstandesmäßigen Spaßverderbern. Ist das nicht wundervoll?

Der Supermarkt ist übrigens voll von psychologisch-suggestiven Spielereien, die alle nur ein Ziel haben, – Sie einzulullen, Ihren Verstand herunterzufahren oder zu täuschen und an Ihr Unterbewusstsein zu appellieren, – damit Sie natürlich möglichst viel einkaufen, egal ob Sie es brauchen oder nicht. Mehr zur Supermarkthypnose demnächst in einem weiteren Blog.

Die ganze Welt arbeitet mit Psychologie, Suggestionen und auf dem Ebene des Unterbewusstseins. Die meisten merken es aber nicht. Es ist so alltäglich.

Passen Sie bitte auf sich auf und hinterfragen Sie die Dinge, die Ihnen so selbstverständlich jeden Tag begegnen.

Machen Sie stets das Beste aus Ihrem Leben!

(Auch das war eine Suggestion, aber eine positive!)

Wie Sie sehen, ist Hypnose ein ganz natürlich, normaler Zustand, den wir alle kennen und ständig erleben. Er kann hervorragend für die Lösung von Problemen genutzt werden. Und Sie brauchen wirklich keine Angst zu haben. Im Gegenteil, es gibt keinen entspannteren Zustand, wo man sich wohler fühlen könnte.

Probieren Sie es einfach einmal aus. Entdecken Sie die positiven Seiten der Hypnose für sich.

 

 

, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Keine Angst vor Hypnose!

Kennen Sie auch die Horrormärchen aus dem Fernsehen über Hypnose? Dr Mabuse, der unheimliche, psychopathisch veranlagte Schwerverbrecher hält seinem behandelnden Arzt in der Psychatrie seine Taschenuhr vor die Nase und lässt sie hin- und herpendeln. Mit seiner beschwörenden Stimme flüstert er ihm zu, dass er sich ganz auf die Uhr konzentrieren soll. In Nahaufnahme sieht man dann wie die Augen des Arztes sich mit der Taschenuhr hin- und herbewegen. Der Arzt ist in tiefer Trance und offen für die Suggestionen von Dr Mabuse. Und weil Dr Mabuse ein ganz böser, irrer Schwerverbrecher ist, der die Weltherrschaft anstrebt, treibt er auch seine Opfer in den Wahnsinn. Er befiehlt dem Arzt die Security-Leute einem nach dem anderen umzubringen, um dann die Tür vom Hochsicherheitstrakt zu öffnen. Danach tötet sich der Arzt selbst mit einer Handvoll Psychopharmaka. Niemand kann der unheimlichen Macht der Hypnose von Dr Mabuse entgehen. Und wenn er mal seine Taschenuhr nicht dabei hat, dann hypnotisiert Dr Mabuse seine Opfer mit seinen großen furchteinflössenden Augen und seiner schrecklichen Stimme.

Dr Mabuse ist natürlich schon etwas in die Jahre gekommen. Hypnose kennen wir aber auch von Nosferatu und anderen Geschöpfen der Nacht, die zuerst ihre Opfer hypnotisch in ihren Bann ziehen, sie dann in die Schockstarre versetzen und aussaugen oder für ihre Dienste missbrauchen. Aber auch sie sind nicht mehr up to date. Heute kennt man die Showhypnotiseure, die Menschen scheinbar ganz nach Belieben zum Affen machen. Egal ob die Leute auf der Bühne plötzlich anfangen zu gackern, weil sie sich für ein Huhn halten oder ob sie reihenweise in Trance fallen, Motorrad fahren auf einem Stuhl oder Namen und Zahlen vergessen, – das alles ist Showhypnose, ein „Spaß“ für´s Publikum und für die Teilnehmer eine Chance ins Fernsehen zu kommen.

Weil viele Menschen nur diese Schauergeschichten über Hypnose aus dem Fernsehen kennen, erwarten sie natürlich auch einen Dr Mabuse für die Gewichtsreduktion oder die Raucherentwöhnung in der modernen Hypnose-Praxis. Die Enttäuschung ist dann natürlich groß, wenn sie von einem durchaus sympathischen, freundlichen Hypno-Coach empfangen werden, der auf ihre Bedürfnisse und Wünsche eingeht und die ganze Hypnosesitzung eher einer Wellnessanwendung inklusive tiefer Entspannung gleicht als das, was man so von Dr Mabuse oder Nosferatu her erwarten würde. Schlimm ist natürlich auch, wenn sich die Klienten nicht als willenloses, ohnmächtiges oder bewusstloses Opfer erfahren, sondern im Gegenteil auch noch mitarbeiten müssen und sich hinterher an alles erinnern können. Und anstelle eines Horrortrips geht es dann oft an ihren Lieblingsort oder an den Strand in ihrem Lieblingsurlaubsland. Da prallen tatsächlich Gegensätze aufeinander – das verzerrte Bild von Hypnose wie man sie aus dem Fernsehen kennt und die kooperative Wellness-Hypnosesitzung in der Realität. Das Leben ist halt immer voller Überraschungen!

Hypnose hat heutzutage eine ganz andere Bedeutung als früher. Sie wurde mittlerweile von allen wissenschaftlichen Seiten her beleuchtet, untersucht und in ihrer Methodik optimiert und erweitert. Hypnose ist heutzutage eine anerkannte Therapieform. Die Hypnotherapie wird im nichtmedizinischen Bereich als Hypno-Coaching bezeichnet und bietet eine Vielzahl an hervorragenden Techniken, um effektiv Menschen zu helfen. Eine sanftere Methode als Hypnose gibt es nicht. Der freie Wille wird beim Klienten auch nicht beeinflusst, da jeder Mensch Selbstschutzmechanismen besitzt, die ihn vor Schaden bewahren. Im Gegenteil findet heutzutage in der Regel eine analytische Form der Hypnose statt, um gemeinsam Probleme oder Fragestellungen zu bearbeiten.

Hypnose hat den entscheidenden Vorteil, dass man direkt mit dem Unterbewusstsein kommuniziert, um dort nicht nur die Probleme aufzulösen, sondern auch direkt Lösungen zu finden. Das Unterbewusstsein ist nämlich einmal der Sitz all unserer Blockaden, Ängste, Hemmungen und Probleme, aber gleichzeitig auch die Schatzkiste mit allen Antworten, Ressourcen, positiven Eigenschaften und Lösungen aus der wir uns für mehr Erfolg, Glück und Zufriedenheit im Leben bedienen können.

Hypnose führt uns in eine Art von Traumwelt, in der wir alles so erleben können wie wir es uns wünschen, wie wir es uns vorstellen. Das sind dann echte, positive Erfahrungen, die wir dann auch in der Realität für uns nutzen können. Wer z. B. in Trance ganz entspannt einen Zahnarztbesuch gut überstanden hat, der kann es auch in der Realität. Das positive Erleben von Problemsituationen ist ein gang wichtiger Aspekt der Hypnosetherapie und des Hypno-Coachings. In Trance ist alles möglich.

Vielleicht haben Sie sich schon gefragt, was denn Hypnose für ein eigenartiger Zustand ist. Auch hier ist nichts unbekanntes, fremdes oder seltsames zu erwarten. Hypnotische Zustände oder Trance kennen wir alle und erleben wir auch jeden Tag. Wenn Sie sich im Halbschlaf befinden, wenn Sie tagträumen, wenn Sie ein spannendes Buch lesen oder einen tollen Film schauen, immer dann befinden Sie sich in einem tranceähnlichen Zustand, in einer Form der Hypnose. Ihre Wahrnehmung ist auf eine Sache eingeengt, konzentriert. Sie nehmen ihre Umwelt nicht wirklich wahr, sondern sind ganz vertieft in Ihrem inneren Erleben. Sie sind entspannt und fühlen sich wohl. Und nichts anderes ist Hypnose oder Trance in der Sitzung.

In meiner Anfangszeit in der Ausbildung zum Hypno-Coach war mir Hypnose auch nicht ganz geheuer. Aber ich habe schnell erfahren wie wohltuend Hypnose ist und welche positiven Wirkungen Hypnose entfaltet. Glauben Sie mir, nach de ersten Sitzung können Sie sich nichts schöneres vorstellen als sanft in den wunderbaren Zustand vollkommener Entspannung geführt zu werden und in Ihrer eigenen Traumwelt schöne und wichtige Erfahrungen zu sammeln, egal ob Sie gerne am Strand sind oder in den Bergen oder vielleicht einfach auf Ihrem Lieblingssofa in ihrem Wohnzimmer. Hypnose kennt keine Grenzen. Und all die guten und schönen Gefühle können Sie auch nach der Hypnosesitzung in´s wirkliche Leben mitnehmen.

Nach meiner ersten Hypnosesitzung war ich als Workaholic so entspannt wie noch nie und dieser wunderbare Zustand hat bestimmt drei Tage lang angehalten. Einmal Hypnose erleben und dann immer wieder gerne!

Lernen auch Sie die wunderbare Wirkung von Hypnose kennen und gönnen Sie sich Wellness für Ihre Seele!

, , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: