Beiträge getaggt mit Urlaub

Urlaub und Arbeit verbinden – es kann so einfach sein!

Sie sind Workaholic? Sie lieben Ihre Arbeit über alles? Und doch haben Sie das Gefühl, dass auch Sie dringend einmal eine kleine Auszeit bräuchten, vielleicht sogar echten Urlaub.

Freizeit und Urlaub – das sind Begriffe, die Sie nur noch von früher kennen, von damals, als alles anders war, wo Sie noch nicht das beste Pferd im Stall waren, noch kein Hochleistungsrennpferd, was im Dauereinsatz einen Pokal nach dem anderen holen muss. Als Workaholic wissen Sie ja, dass Freizeit und Urlaub vollkommen überbewertet sind, auch Familie oder Freunde braucht man nicht wirklich. Wofür gibt es schließlich Fernseher, Facebook und Smartphones?

Und doch spüren Sie trotz Ihres hohen Koffein- und Nikotinpegels dieses seltsame Bedürfnis eine Pause einzulegen, nur mal ganz kurz, natürlich um anschließend wieder voll durchzupowern. Aber muss man dafür wirklich Urlaub nehmen?

Nein! Zum Glück nicht! Es geht auch anders! Und ich verrate Ihnen jetzt wie:

Schauen Sie mal in Ihrem Schrank nach. Da finden sich bestimmt noch Shorts, ein Hawaii-Hemd und Gummilatschen. Dann besorgen Sie sich noch eine CD mit Meeresrauschen und diese kleinen Sonnenschirme für Cocktails. Und damit gehen Sie jetzt zur Arbeit. Im Büro drehen Sie die Heizung etwas höher, – das sorgt für Urlaubsklima. Die CD stecken Sie in Ihren Player und schon fühlen Sie sich wie am Strand im Süden. Die kleinen Sonnenschirme nehmen Sie für Ihre Kaffeetassen. Anstelle der normalen Zigaretten gönnen Sie sich einfach mal eine schöne Havanna. Und schon geht es Ihnen richtig gut. Wenn Sie möchten, können Sie mit Ihren Kollegen noch Italienisch sprechen, mittags schön Pizza essen und der Urlaub im Büro ist perfekt! Bella Italia!

Kann es etwas Schöneres geben, als Urlaub und Arbeit zu verbinden, das Beste aus beiden Welten zu vereinen?

Da machen selbst Überstunden am Wochenende wieder richtig Spaß und mit guter Urlaubsstimmung geht die Arbeit auch viel leichter von der Hand.

Genießen Sie Ihren Urlaub im Büro. Sie haben ihn redlich verdient! Machen Sie das Beste aus Ihrem Leben!

Werbeanzeigen

, , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Total entspannt & erfolgreich!

Unser Leben ist geprägt von Zeiten der Anspannung, wo wir aktiv sind und Zeiten der Entspannung, wo wir uns ausruhen. Das sind ganz natürliche Rhythmen. Wenn man seiner Natur folgt, dann ist man leistungsfähig in seiner aktiven Phase und man kann sich sehr gut erholen in seiner passiven Phase. Das haben die Menschen schon immer so gemacht. So wurden auch Begriffe wie Pause, Feierabend, Ferien und Urlaub geschaffen, – als Zeiten der Ruhe und der Erholung.

Heutzutage ist man ja bekanntlich cleverer als die Natur und überwindet natürliche Gesetzmäßigkeiten. Ruhepausen werden heute für andere Aktivitäten genutzt aber in der Regel nicht zur Erholung. Die Menschen befinden sich im Dauerstress und finden immer etwas, mit dem sie sich beschäftigen können. Multitasking ist das Ideal, – möglichst immer mehr gleichzeitig erledigen, damit man noch Zeit hat – für was?

Nun, Dauerstress funktioniert eben so wenig wie ein Marathonlauf nach dem anderen. Kein Mensch kann pausenlos sich anspannen. Trotzdem wird es täglich versucht, wobei ein Mischmasch aus Aktivität und Pausen entsteht – man tut so als würde man arbeiten, ist aber nicht wirlich bei der Sache. Die wirklich produktive Zeit beträgt vielleicht 3 Stunden am Tag und die restlichen 5 Stunden ist man „beschäftigt“, – man unterhält sich mit den Kollegen, trinkt Kaffee, raucht sich eine, liest die Nachrichten im Internet, denkt über den Feierabend nach, überlegt, was noch einzukaufen ist, etc. Das ganze wird noch besser, wenn von Haus aus täglich Überstunden gefordert werden. Die produktive Zeit nimmt weiter ab ganz einfach weil die Erholungsphasen fehlen.

Als intelligenter Chef würde man auf die Leistungsfähigkeit seiner Angestellten achten. Anstelle von Überstunden sollte man lieber zusehen, dass die Mitarbeiter püntklich nach Hause kommen, echte Freizeit erleben und im besten Fall nocht sportlich aktiv sind. Überstunden sind immer kontraproduktiv und kein Anzeichen von echter Produktivität, sondern in der Regel von Inkompetenz im Management. Ein gutes Management sorgt für die optimale Auslastung der Mitarbeiter, für eine optimale intere Kommunikation und genügend „Human Resources“. Leider wird aber gerne an Weiterbildung im Managementbereich gespart. Die Chefs wundern sich dann, warum der Laden nicht läuft und die Mitarbeiter müssen es dann ausbaden.

Dauerstress durch zuviel an Aktivitäten und zuwenig an Ruhephasen führt zu einer Art Verkrampfung, Daueranspannung auf geistig-seelischer und auch körperlicher Ebene. Das sind dann die verkrampften oder versteinerten Gesichter, das falsche Dauergrinsen, das schmerzverzerrte Gesicht, die verkrampfte Haltung, etc. Man sieht es den Menschen an, ob sie entspannt sind oder eben nicht. Viele Menschen sind schon regelrecht erstarrt, – erstarrt in der Form, die sie jeden Tag leben und verkörpern. Sie sind vom Leben geprägt und zwar nicht unbedingt positiv.

Verkrampfung tritt nicht nur bei geistig-seelischen Schmerzen auf, bedingt durch den Stress, sondern auch bei körperlichen Schmerzen durch Fehlhaltungen oder Krankheiten. Gegen Verkrampfungen hilft nur die Entkrampfung, die gezielte Entspannung. Je tiefer und vollkommener diese Entspannung ist, desto besser kann sie wirken, kann sie zur Regeneration beitragen.

Neben den vielen bekannten Entspannungstechniken möchte ich Ihnen eine sehr einfache und äußerst effektive Technik für tiefstmögliche Entspannung vorstellen, die auch Schmerzen reduzieren kann. Wie immer weise ich Sie darauf hin, dass Sie meine Anweisungen eigenverantwortlich und in Absprache mit Ihrem Arzt oder Therapeuten anwenden.

Stellen Sie sich vor, Sie sind vollkommen gestresst, entnervt, totmüde aber völlig durch den Wind, können sich gar nicht normal entspannen, haben eventuell sogar Schmerzen. Nun können Sie folgende Technik anwenden, um sich in einen Zustand vollkommener Entspannung zu versetzen: Setzen Sie sich in einen bequemen Sessel oder legen Sie sich hin. Schließen Sie die Augen und achten Sie auf Ihre natürliche Atmung. Nun stellen Sie sich vor, dass Sie beim normalen Einatmen gleichzeitig von oben durch Ihren Kopf in den Körper einatmen und dann mit normalen Ausatmen gleichzeitig aus Ihrem Körper durch die Füße ausatmen. Das wiederholen Sie mehrere Male bis Sie so tief entspannt sind, wie es sich für Sie gut anfühlt. Falls Sie so entspannt sind, dass Sie Mühe haben sich noch zu bewegen, brauchen Sie keine Angst zu haben. Genießen Sie diese tiefe Entspannung. Nach kurzer Zeit können Sie sich selbstverständlich wieder voll bewegen. Machen Sie die Übung deshalb schrittweise intensiver, um sich an diese totale Entspannung zu gewöhnen.

Die Übung mag sich seltsam anhören. Probieren Sie sie einfach aus und überzeugen Sie sich von der verblüffend starken Wirkung. So können Sie tatsächlich innerhalb von wenigen Sekunden bis Minuten völlig abschalten und sich total entkrampfen. So gelöst und entspannt können Sie sich dann Ihre wohlverdiente Ruhepause gönnen, die Ihr Körper für eine tiefe Regeneration und Revitalisierung nutzt.

Entspannen Sie sich öfters! Sie werden es genießen und es wird Ihnen wirklich gut tun. Auch wird Ihre Leistungsfähigkeit sich dadurch steigern.

Machen Sie ganz entspannt das Beste aus Ihrem Leben!

PS: Wußten Sie, dass die perfekte Beherrschung von Anspannung und Entspannung das Geheimnis der alten Meister in den Kampfkünsten des fernen Ostens war? Während die Meister hauptsächlich total entspannt waren und nur kurz aktiv wurden, haben ihre Schüler sich durch Daueranspannung vollkommen verausgabt und die Kämpfe gegen ihre Meister verloren. Verkrampfung führt niemals zum Erfolg! Denken Sie einmal über dieses alte Geheimnis nach.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ein Kommentar

Easy listening – Entspannung kann so einfach sein!

Haben Sie sich heute schon entspannt? Ich höre gerade die Bee Gees und Entspannung liegt in der Luft. Meine Gehirnzellen entkrampfen sich und alles ist so „easy“ – wie damals als die Welt noch in Ordnung war.

Musik hat eine sehr starke Wirkung auf das seelische Wohlbefinden. Musik kann wunderbar entspannend wirken. Musik kann eine positive, fröhliche Stimmung erzeugen. Musik kann einen auch wiederbeleben, reaktivieren und einem neue Energie schenken.

Nutzen Sie die Macht der Musik ganz bewusst, um für mehr Ausgleich in Ihrem Leben zu sorgen!

Ich erinnere mich gerne an meinen Urlaub auf Sri Lanka und die Tage im Hilton Hotel. Da kam ich morgens runter in den Restaurantbereich, um zu frühstücken. Ja, und was erwartet mich da? Ein lichtdurchfluteter, großer Saal mit fantastischem Buffet, wunderschönen Dekorationen aus Orchideen, tropischen Früchten und vielen Blumen. Dazu gab es dann wunderbare Lounging Musik, – die alten Klassiker als Instrumentalversion. Ja, ich hatte das Paradies entdeckt und ich genoß jeden einzelnen Augenblick und hätte Stunden, Tage und Wochen dort beim Frühstück verbringen können. Soviel wunderbare Entspannung! Soviel schöne Sinnesreize – für die Augen, die Ohren und den Bauch. Daran denke ich sehr gerne zurück.

Denken Sie auch gerne an Ihre Urlaubserfahrungen? Haben Sie schon mal daran gedacht, ein bißchen Urlaubsfeeling in Ihren Alltag zu holen? Es ist so einfach!

Sie brauchen einfach ein paar schöne Blumen auf dem Tisch, ein bißchen Urlaubsdeko, leichte Musik im Hintergrund und vielleicht einfach mal etwas anderes zum Frühstück, was Sie an schöne Zeiten im Urlaub erinnert – vielleicht ein schönes Omlett, einen Orangensaft, etc. Oder Mittags einen schönen griechischen Salat mit Weißbrot. Es gibt viele, einfache Möglichkeiten Ihren Alltag aufzuwerten und Sie in eine positive, entspannte Stimmung zu versetzen. Probieren Sie es einfach mal aus! Vielleicht einfach mal am Wochenende ganz entspannt in den Tag starten?!

Wenn die Sonne vielleicht nicht draußen scheint, so kann Sie doch in Ihrem Herzen aufgehen und Sie den ganzen Tag begleiten!

Gestalten Sie Ihr Leben so schön wie möglich! Sie verdienen es!

 

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: